Blaue Grotte (Biševo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blaue Grotte

Die Blaue Grotte von Biševo (kroatisch: Modra špilja) ist eine Höhle auf der Ostseite der Insel Biševo westlich der Insel Vis in Kroatien.

Die blaue Grotte

Auf Biševo befinden sich mehrere Höhlen, von denen die Modra špilja die bekannteste und zugleich die sehenswerteste ist.

An sonnigen Tagen und bei ruhigerem Seegang taucht das Sonnenlicht, das durch eine mehrere Meter unterhalb des Meeresspiegels liegende natürliche Höhlenöffnung eindringt, das Innere der Grotte in einen faszinierenden blauen Farbton. Gegenstände die auf der Meeresoberfläche eingetaucht werden, erscheinen dabei in einem silbrigen Glanz. Am eindrucksvollsten ist dieses Naturschauspiel zwischen 10:30 und 12:00 Uhr.

Den einheimischen Fischern schon lange bekannt, wurde die Grotte 1884 von Baron Eugen Rausonnet für die Welt entdeckt. Im gleichen Jahr wurde der heutige Eingang künstlich geschaffen. Seitdem ist die Grotte allgemein zugänglich und heute ein Touristenmagnet.

Die Grotte ist 24 Meter lang, zwischen 10 und 20 Meter breit, bis zu 15 Meter hoch und 16 Meter tief. Den Zugang bildet ein um die 1,5 Meter hoher und 2,5 Meter breiter Meerestunnel, durch welchen lediglich Paddelboote mit einer maximalen Länge von 5 Meter und einer maximalen Höhe von 1 Meter in die Höhle gelangen können.

Weblinks[Bearbeiten]

42.97991111111116.022272222222Koordinaten: 42° 58′ 47,68″ N, 16° 1′ 20,18″ O