Blauer Drache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blauer Drache
Chinesische Bezeichnung
Langzeichen 青龍
Kurzzeichen 青龙
Pinyin (Mandarin) Qīng Lóng
Jyutping (Kantonesisch) Cheng1 Lung4
Japanische Bezeichnung
Kanji 青竜
Kana せいりゅう
Rōmaji Seiryū
Koreanische Bezeichnung
Hangeul 청룡
Hanja 青竜
McCune-Reischauer cheonglyong
Vietnamesische Bezeichnung
Quốc Ngữ Thanh Long
Hán tự 青龍

Der Blaue Drache oder (chinesisch 青龍 / 青龙Pinyin Qīng Lóng) ist eines der vier Symbole der chinesischen Sternenkonstellationen, die auch als „Wundertiere“ bezeichnet werden. Er wird auch „Blauer Drache des Ostens“ genannt und repräsentiert den Frühling und den Osten. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Gelben Drachen (Huang long), der den chinesischen Kaiser symbolisiert.

Der Blaue Drache wurde nicht nur von Chinesen, sondern auch von Vietnamesen, Koreanern und Japanern verwendet. Auf Japanisch heißt er Seiryū, auf Koreanisch Cheong-ryong (청룡) und auf Vietnamesisch Thanh Long.

Die Häuser des blauen Drachen[Bearbeiten]

In der chinesischen Astrologie gehören zu jedem der vier Symbole sieben Häuser, die bestimmte Positionen des Mondes am Himmel wiedergeben. Die Häuser des Blauen Drachen sind:

  • Horn (Jiăo)
  • Hals (Kàng)
  • Wurzel ()
  • Raum (Fáng)
  • Herz (Xīn)
  • Schwanz (Wěi)
  • Getreidekorb ()

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jeremy Roberts: Chinese Mythology A-Z. 2nd Edition, Chelsea House Publications 2009, ISBN 978-1-60413-436-0, S. 104.

Weblinks[Bearbeiten]