Blauer Neon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blauer Neon
Paracheirodon simulans.jpg

Blauer Neon (Paracheirodon simulans)

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Echte Salmler (Characidae)
Gattung: Paracheirodon
Art: Blauer Neon
Wissenschaftlicher Name
Paracheirodon simulans
(Géry, 1963)

Der Blaue Neon (Paracheirodon simulans, Syn.: Hyphessobrycon simulans) ist ein Süßwasserzierfisch aus der Ordnung der Salmlerartigen. Blaue Neons werden 3 bis 3,5 Zentimeter lang und maximal fünf Jahre alt. Seine Vorkommen sind im tropischen Südamerika, im Orinoco und Rio Negro.

Aquaristik[Bearbeiten]

Da der Blaue Neon ein Schwarmfisch ist, sollte er mindestens neun Artgenossen im Aquarium haben. Die Geschlechter der Neons sind mit dem bloßem Auge schwer zu erkennen, die Weibchen sind etwas größer und fülliger. Blaue Neons sind pflegeleicht, wobei die Zucht in Gefangenschaft nur für Fortgeschrittene möglich ist. Sie stellen beim Futter keine besonderen Anforderungen und können mit Trocken- und Lebendfutter gefüttert werden. Im Aquarium halten sie sich eher im mittleren Bereich auf. Die Beckenbepflanzung sollte reichlich sein, jedoch benötigen Blaue Neons viel freien Schwimmraum. Sie stellen typische Fische dar, die in einem Schwarzwasseraquarium gepflegt werden, hier treten ihre Körperfarben besonders deutlich hervor.

Verwandtschaft[Bearbeiten]

Der Blaue Neon ist dem Roten Neon und dem Neonsalmler zwar ähnlich, die drei Arten sind jedoch nicht eng verwandt. Sie unterscheiden sich in der Anzahl der Chromosomen[1].

Siehe auch[Bearbeiten]

Blaue Neons

Belege[Bearbeiten]

  1. Riehl, Baensch: Mergus Aquarien Atlas Band 1, Blauer Neon

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blauer Neon (Paracheirodon simulans) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien