Bleihütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Bleihütte ist eine Industrieanlage zur Verhüttung (Erzeugung) von Blei. Die Bleihütten sind häufig in der Nähe von heutigen oder früheren Bleierzvorkommen angesiedelt. Die Abläufe und weiteren Hintergründe sind sehr detailliert unter Blei dargestellt.

In Deutschland dominieren heute Hütten, die Altblei, so genanntes „Sekundärblei“ wiederaufarbeiten, das überwiegend aus Autobatterien gewonnen wird.

Es gibt heute drei Standorte in Deutschland: die Bleihütte Binsfeldhammer in Stolberg (Rhld.), die Bleihütte der Metaleurop in Nordenham, an denen Blei aus Erz gewonnen wird („Primärblei“), sowie die Bleihütte Muldenhütten bei Freiberg/Sachsen.

In Braubach steht eine ehemalige Bleihütte, die Blei- und Silberhütte Braubach.

Siehe auch[Bearbeiten]