Bleistiftnebel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emissionsnebel
NGC 2736
Aufnahme des MPG/ESO Teleskop
Aufnahme des MPG/ESO Teleskop
Sternbild Segel des Schiffs
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 09h 00m 16,9s
Deklination -45° 56′ 53″
Erscheinungsbild
Winkelausdehnung 30' × 7'  
Ionisierende Quelle
Physikalische Daten
Entfernung  815 Lj
Durchmesser 114 Lj
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Datum der Entdeckung 1. März 1835
Katalogbezeichnungen
 NGC 2736 • ESO 260-N14

NGC 2736, manchmal auch Bleistiftnebel genannt, ist ein Emissionsnebel im Sternbild Vela, welcher 815 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. NGC 2736 ist der Überrest einer gewaltigen Explosion einer Supernova vor etwa 11000 Jahren. Diese Supernova wird die Vela-Supernova genannt. Zu Beginn der Explosion soll sie 250 mal heller geleuchtet haben als die Venus und sich mit einer Geschwindigkeit von 40 Millionen Kilometern pro Stunde ausgedehnt haben. Die Geschwindigkeit hat sich bis heute auf 640000 Kilometern pro Stunde verlangsamt.

NGC 2736 wurde am 1. März 1835 vom britischen Astronomen John Herschel entdeckt.

Detailaufnahme des Hubble-Weltraumteleskops

Weblinks[Bearbeiten]