Blessthefall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blessthefall
Blessthefall - Logo.svg
blessthefall live auf der Vans Warped Tour 2012.
blessthefall live auf der Vans Warped Tour 2012.
Allgemeine Informationen
Genre(s) Post-Hardcore, Metalcore
Gründung 2004
Website http://blessthefallmusic.com/
Gründungsmitglieder
Craig Mabbitt
Mike Frisby
Bass, Gesang
Jared Warth
Matt Traynor
Aktuelle Besetzung
Beau Bokan (seit 2008)
Jared Warth
Schlagzeug
Matt Traynor
Eric Lambert
Elliott Gruenberg (seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Craig Mabbitt jetzt bei Escape the Fate
Gitarre
Miles Bergsma
Bass, Gesang
Aiden Louis jetzt bei Dear Whoever
Gitarre
Mike Frisby

Blessthefall ist eine fünfköpfige Post-Hardcore-Band aus Phoenix, Arizona.

Biografie[Bearbeiten]

Die Band entwickelte sich aus den Sessions zu Highschool-Zeiten des Schlagzeugers Matt und des Gitarristen Mike. Mit Sänger Craig und Bassist Jared vervollständigten sie zunächst ihr Line-up und nannten sich blessthefall.

Mitte 2005 nahmen sie mit dem zusätzlichen Gitarristen Eric die EP Black Rose Dying auf. Durch Auftritte mit Greeley Estates in der Umgebung von Phoenix und einer offenen religiösen Einstellung bekamen sie Unterstützung durch die lokale Presse und die Warner Tochter Record Collection. Dann tourten sie mit Bands wie Alesana oder Norma Jean über den gesamten nordamerikanischen Kontinent.

Eine weitere, selbstbetitelte EP und schließlich auch ihr Debütalbum His Last Walk wurden 2007 veröffentlicht. Im selben Jahr nahmen sie auch an der Vans Warped Tour teil. Diesen September und Oktober tourten sie mit Escape the Fate, LoveHateHero und diversen anderen Bands im Rahmen der Black on Black Tour, sowie als Vorband für z. B. Silverstein.

Beau Bokan bei einem Auftritt in Sydney

Sänger Craig hat die Band während dieser Tour Mitte Dezember 2007 verlassen, um als Sänger bei Escape the Fate anzufangen. Während der letzten Europaauftritte sprang Bassist Jared als Sänger ein, um die geplanten Auftritte nicht platzen zu lassen, am Bass war ein Aushilfsbassist namens Aiden zu sehen.

Daraufhin übernahm Gitarrist Eric Lambert den Gesang und Bassist Jared Warth den Background-Gesang. 2008 spielten sie auf der Taste-of-Chaos-Tour neben Bands wie Bullet for My Valentine, Atreyu und Avenged Sevenfold.

Am 25. September 2008 stellten sie mit Beau Bokan (ex-Take the Crown) ihren neuen Sänger vor. Der Song To Hell and Back sollte einen kleinen Einblick in das neue Album und der Zusammenarbeit mit dem neuen Vokalist gewähren. Die Aufnahmen für das neue Album wurden im November 2008 gemacht.[1]

Das zweite Studioalbum Witness wurde am 6. Oktober 2009 via Fearless Records veröffentlicht, welches mit über 11,000 verkauften CDs in der ersten Woche auf Platz 56 der amerikanischen Billboard Charts landete.

Am 24. Februar 2011 wurde auf der Band-Homepage bekanntgegeben, dass der Gitarrist Mike Frisby die Band verlässt, um einen neuen Lebensweg einzuschlagen. Ersetzt wird er durch Elliott Gruenberg, der vorher bei Legacy war.

Am 16. August 2011 erschien die Single Promised Ones. Ein Lied des neuen Albums Awakening.

Am 26. Juni 2013 veröffentlichte die Band den Song You Wear A Crown But You're No King, die erste Single des Albums Hollow Bodies, das am 20. August 2013 veröffentlicht wurde.

Diskographie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Witness
  US 56 24.10.2009 (2 Wo.) [2]
Awakening
  US 32 22.10.2011 (2 Wo.) [2]
Hollow Bodies
  US 15 07.09.2013 (… Wo.) [2]
[2]

Alben[Bearbeiten]

  • 2007: His Last Walk (Science Records/Record Collection)
  • 2009: Witness (Fearless Records)
  • 2011: Awakening (Fearless Records)
  • 2013: Hollow Bodies (Fearless Records)

EPs und Demos[Bearbeiten]

  • 2005: Black Rose Dying (EP) (Eigenproduktion)
  • 2006: Blessthefall (EP) (Science Records)
  • 2008: I Wouldn't Quit If Everyone Quit (Single) (Science Records)
  • 2011: Promised Ones (Single) (Fearless Records)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blessthefall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. News auf Buzznet.com vom 25. September 2008
  2. a b c d billboard.com Blessthefall in den US-amerikanischen Charts