Blida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Blida (Begriffsklärung) aufgeführt.
البليدة
Blida
Blida (Algerien)
Red pog.svg
Koordinaten 36° 28′ 31″ N, 2° 49′ 42″ O36.4752777777782.8283333333333Koordinaten: 36° 28′ 31″ N, 2° 49′ 42″ O
Basisdaten
Staat Algerien

Provinz

Blida
Höhe 260 m
Fläche 72,1 km²
Einwohner 265.000 (2005)
Dichte 3676,5 Ew./km²
Stadtzentrum von Blida
Stadtzentrum von Blida

Blida (arabisch ‏البليدة‎, DMG al-Bulaida) ist eine Stadt im Norden Algeriens mit etwa 265.000 (2005) Einwohnern. Sie liegt in der gleichnamigen Provinz Blida, deren Hauptstadt sie ist. Ihr Name bedeutet Kleine Stadt. Sie wird häufig als Ville des Roses (Stadt der Rosen) bezeichnet.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 40 km südlich der algerischen Hauptstadt Algier in rund 260 m Höhe in der Mitidja, einem weiten Tal des Tellatlas. Die Küste des Mittelmeers ist rund 30 km entfernt. Unmittelbar im Süden der Stadt liegt ein ausgedehnter Gebirgszug mit dem 1500 m hoch gelegenen Touristenort Chréa und dem sich südlich davon erstreckenden Nationalpark von Chréa, einem von der UNESCO gelisteten Biosphärenreservat.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Römer errichteten an der Stelle, an der heute die Stadt liegt, ein Feldlager. 1535 siedelten sich Morisken, muslimische Flüchtlinge aus Andalusien, dort an und begannen, bewässerte Orangenplantagen anzulegen.[1] Während der osmanischen Zeit entwickelte sich Blida zu einem wohlhabenden Ort, an den sich reiche Bewohner Algiers zurückzogen. 1825 wurde Blida durch ein Erdbeben zerstört.[1] 13 Jahre später, im Jahre 1838, wurde es von französischen Truppen eingenommen, die dort eine Garnison einrichteten. Nur wenige Jahrzehnte später, 1867, wurde Blida erneut von einem Erdbeben zerstört.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Blida liegt an der von Algier kommenden Nationalstraße 1, auch Trans Sahara Highway genannt, die hier nach Süden in Richtung Médéa abbiegt und in den Gorges de la Chiffa (Schlucht(en) von Chiffa) durch den Tellatlas führt. Sie liegt an der 1860 eröffneten Eisenbahnstrecke von Algier nach Blida, die 1890 mit der Bahnlinie durch die Gorges de la Chiffa nach Berruaghia und später bis Djelfa verlängert wurde. Die Eisenbahnlinie von Oran nach Algier führt ebenfalls über Blida. Die zum Teil noch im Bau befindliche Ost-West-Autobahn führt nördlich an Blida vorbei. Die Seilbahn Blida – Chréa erleichtert den Zugang zu dem Ort in den Bergen.

Kulturleben[Bearbeiten]

Blida hat eine Universität (Université Saad Dahlab Blida).

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Arab Market, Blida, Algeria. 1899. Abgerufen am 25. September 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien