Blin (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blin

Gesprochen in

Eritrea
Sprecher 70.000
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Anerkannte Minderheitensprache in: EritreaEritrea Eritrea[1]
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

byn

Blin (auch Bilin oder Bilen; Eigenbezeichnung ብሊና b(ə)lina) ist eine kuschitische Sprache, die von 70.000 Menschen um Keren in Eritrea gesprochen wird.

Sprachsituation[Bearbeiten]

Das Blin steht vor allem mit der benachbarten Sprache Tigre in engem Kontakt. In der Stadt Keren sprechen viele Blin-Sprecher auch Tigre, Tigrinya und Arabisch.[1]

Blin ist als eine von neun „Nationalsprachen“ Eritreas anerkannt, die formell als gleichberechtigt gelten (faktisch haben Tigrinya und Arabisch die weitaus größte Bedeutung als Amtssprachen).[1]

Phonologie[Bearbeiten]

Konsonanten[Bearbeiten]

Der Status des ʔ als Phonem ist umstritten. Der Laut ʧ kommt nur in Fremdwörtern vor.

  bilabial labio-
dental
alveolar post-
alveolar
palatal velar pha-
ryngal
glottal
stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth.
Plosive   b     t d         k g     (ʔ)  
Nasale   m       n         ŋ          
Vibranten           r                    
Frikative     f   s z ʃ       x   ħ ʕ h  
Approximanten                   j            
laterale Approximanten           l                    

Vokale[Bearbeiten]

  vorne zentral hinten
ung. ger. ung. ger. ung. ger.
geschlossen i   ɨ     u
halbgeschlossen e         o
mittel     ə    
offen a          

Schrift[Bearbeiten]

Das Ge'ez-Alphabet wurde von Missionaren im 19. Jahrhundert eingeführt. Es wird größtenteils auch heute benutzt, enthält aber zusätzliche Buchstaben für exklusive Phoneme des Blin:

Laut /h/ /l/ /ħ/ /m/ /s/ /ʃ/ /r/ /kʼ/ /b/ /t/ /n/ /ʔ/ /k/ /x/ /w/ /ʕ/
Zeichen
Laut /j/ /d/ /ʤ/ /g/ /ŋ/ /tʼ/ /ʧʼ/ /f/ /z/ /ʧ/ /ʃ/ /kʷʼ/ /kʷ/ /xʷ/ /ɡʷ/ /ŋʷ/
Zeichen

Literatur[Bearbeiten]

  • F.R. Palmer. The noun in Bilin, in: Bulletin of the School of Oriental and African Studies 21, 1958, S. 376-391.
  • Leo Reinisch.: Die Bilin-Sprache in Nordost-Afrika. Carl Gerold's Sohn, Wien 1882
  • Paul D. Fallon: Some phonological processes in Bilin, in: Proceedings of the 27th Annual Meeting of the Berkeley Linguistics Society, 2001: 49-60

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Marie-Claude Simeone-Senelle: Les langues en Erythrée, in: Chroniques Yeménites 8, 2000 (französisch)