Blinder Fleck (Psychologie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Blinder Fleck bezeichnet in der Sozialpsychologie die Teile des Selbst oder Ichs, die von einer Persönlichkeit nicht wahrgenommen werden. Der blinde Fleck wird im Johari-Fenster dargestellt.

Die psychischen Funktionen, die „blinde Flecke“ erzeugen, haben durch die Psychoanalyse einen eigenen Namen erhalten: Abwehrmechanismen (Anna Freud, 1936).

„jede ungelöste Verdrängung beim Arzt entspricht nach einem treffenden Worte von W. Stekel einem 'blinden Fleck' in seiner analytischen Wahrnehmung.“

Sigmund Freud: Ratschläge für den Arzt bei der psychoanalytischen Behandlung, in: Gesammelte Werke Bd.VIII, S. 382

In der Soziologie und Kriminologie wurden die Abwehrmechanismen Neutralisationsmechanismen genannt (Sykes & Matza 1968), die dazu dienen, eigene kriminelle Handlungen zu bagatellisieren, zu rationalisieren oder zu leugnen, um die Schuld abzuwälzen (z. B. „es trifft selten einen Falschen“; „das hätte doch jeder gemacht“; „es dient doch einem guten Zweck“ = der Zweck heiligt die Mittel).

In der Sozialpsychologie hat sich vor allem Leon Festinger mit seiner Theorie der kognitiven Dissonanzen (engl. 1957; dt. 1978) des Problems angenommen und die Abwehrmechanismen, die man nach ihm auch Dissonanzmechanismen nennen könnte, auf eine allgemeine und sozialpsychologische Grundlage gestellt.

Alle Menschen sind in der Lage, blinde Flecke – möglicherweise situations- und befindlichkeitsabhängig – auszubilden.

Die Abwehrmechanismen haben auch eine wertvolle Schutzfunktion für die Psyche und dürfen nicht von vorneherein nur negativ bewertet werden.

Siehe auch[Bearbeiten]