Blohm & Voss P 212

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blohm & Voss P 212
Modellphoto P 212
Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Hersteller: Blohm + Voss
Erstflug: nicht geflogen

Die Blohm & Voss P 212 war eine Studie eines einsitzigen deutschen Strahljägers aus dem Jahr 1945. Der Entwurf basiert auf der Blohm & Voss P 208, nur wurde anstatt eines Kolbenmotors mit Druckpropeller ein Heinkel HeS 011-Strahltriebwerk vorgesehen. Die Blohm & Voss P 212 nahm an der Ausschreibung des OKL Ende 1944 nach einem einsitzigen Tagjäger mit Strahlturbine, vier MK 108 sowie einer geforderten Höchstgeschwindigkeit von 1.000 km/h teil. Im Vergleich zu den anderen Entwürfen unterlag die Blohm & Voss P 212. Die Ausschreibung gewann die Junkers EF 128.

Der Entwurf zeigte einen Mitteldecker mit Einziehfahrwerk, tonnenförmigen Rumpf, der das Triebwerk trug und doppelte Leitwerkträger an gepfeilten Tragflügeln.

Im Vergleich zur Messerschmitt Me 262 verfügte die Studie über ein besseres Schub-/Gewichtsverhältnis, eine fortschrittliche Aerodynamik und nur ein Triebwerk. Trotzdem sollten 965 km/h erreicht werden können. Da die Prototypenerstellung absehbar bis Herbst 1945 gedauert hätte, wurde das Projekt nicht weiterverfolgt, obwohl zunächst drei Prototypen bestellt wurden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]