Blokker Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Blokker)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blokker ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Blokker (Begriffsklärung) aufgeführt.
Das Logo von Blokker
Eine Intertoys-Filiale in Boxmeer
Ein Geschäft von Bart Smit in Emmen

Die Blokker Holding B.V. ist die Führungsgesellschaft eines niederländischen Handelsunternehmens, das auch in Belgien, Luxemburg, Frankreich, Deutschland und weiteren Ländern tätig ist. Blokker betreibt unter verschiedenen Namen Ladenketten, die vor allem mit Haushalts- und Spielwaren vorwiegend im mittleren bis niedrigen Preissegment handeln, aber auch mit Inneneinrichtungsgegenständen, Gartenzubehör, modischen Accessoires und anderem. Hauptsitz der Blokker Holding ist Laren in Nordholland. Eigentümer der Holding ist eine Stiftung, die Stichting Administratiekantoor Blokker BV., ebenfalls mit Sitz in Laren. Blokker gehört zu den größten Spielwarenhändlern in Mitteleuropa. Die Gruppe beschäftigt rund 24.500 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von 2,8 Milliarden Euro.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Blokker wurde am 25. April 1896 von Jacob und Saapke Blokker in Hoorn als Eisen- und Holzwarenladen unter dem Namen De goedkope IJzer- en Houtwinkel gegründet. 1923 erwarb man eine ehemalige Töpferei, um sich dort zu vergrößern. In den 1930er Jahren eröffneten die Söhne unter dem Namen Gebroeder Blokker mehrere Filialen in der Randstad. Ihre Nachkommen bauten das Unternehmen zu einer landesweiten Kette aus. Durch Übernahmen anderer Unternehmen wuchs die Gruppe weiter. Heutzutage betreibt die Blokker Holding insgesamt rund 2700 Läden in 14 Ländern.

2003 wurde Jaap Blokker als Händler des Jahres ausgezeichnet. Nach der 2007 erfolgten Umflaggung der deutschen Kaufhauskette Karstadt kompakt zur Hertie GmbH wurden deren Spielwarenabteilungen komplett über Intertoys beliefert.

Vertriebsmarken[Bearbeiten]

  • Blokker, Bart Smit (rund 150 Spielwarengeschäfte), Big bazar, Casa (Dekorationsartikel), Cook&Co, E-Plaza (Tochtergesellschaft von Bart Smit, vertreibt Computerspiele), Familux, Giraffe, Gifts and Dreams, Groenblok/Tuincentrum Overvecht (Gartencenter-Kette), Holland Handels Huis, Hoyng, Intertoys (rund 200 Spielwarengeschäfte, teils auf Franchise-Basis geführt), Leen Bakker (Möbel und Einrichtungszubehör), Marskramer (Haushalts-und Spielwaren), Maxi Toys (Spielwaren), Novy, Toys2play (Spielwaren), Xenos (Geschenkartikel, Haushaltskeramik, Glaswaren, Kerzen, Haushaltsartikel, Kleinmöbel, Nahrungsmittel), Trend Center (Großhandel).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Blokker Holding

Weblinks[Bearbeiten]