Blosville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blosville
Blosville (Frankreich)
Blosville
Region Basse-Normandie
Département Manche
Arrondissement Cherbourg
Kanton Sainte-Mère-Église
Koordinaten 49° 22′ N, 1° 17′ W49.373333333333-1.290833333333326Koordinaten: 49° 22′ N, 1° 17′ W
Höhe 2–38 m
Fläche 4,22 km²
Einwohner 279 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km²
Postleitzahl 50480
INSEE-Code

Blosville ist eine französische Gemeinde mit 279 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Manche in der Region Basse-Normandie.

Geografie[Bearbeiten]

Das Straßendorf Blosville liegt auf einer mittleren Höhe von 26 Metern über dem Meeresspiegel auf der Halbinsel Cotentin, 32 Kilometer nordwestlich von Saint-Lô, dem Sitz der Präfektur des Départements und 9,2 Kilometer südwestlich von Utah Beach, einem Landungsabschnitt der Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Marais du Cotentin et du Bessin, wird von der Nationalstraße 13 tangiert und ist von den Nachbargemeinden Hiesville, Carquebut und Chef-du-Pont umgeben. Das Gemeindegebiet hat eine Fläche von 4,22 Quadratkilometern.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

In Blosville gibt es viele Gebäude aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert. 1722 verzeichnete die Gemeinde 60 „Feuerstellen“ (Haushalte) und hatte 1770 164 Einwohner.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1793 1821 1851 1876 1901 1931 1962 1982 1990 1999
Einwohner 320 406 437 427 327 274 319 210 223 206

[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption (Mariä Aufnahme in den Himmel) wurde im 13. Jahrhundert erbaut. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurden Chor und Sakristei umgebaut. Die Sakristei trägt die Jahreszahl 1716.

Auf dem Friedhof, der zur Kirche gehört, befindet sich ein Kreuz aus Kalkstein in dessen Sockel eine Inschrift mit der Jahreszahl 1635 eingraviert ist.[2]

In der Kirche selbst befindet sich ein sogenannter Ruhmesbalken, der quer durch den Triumphbogen verläuft. Auf dem Balken steht ein Kruzifix aus Holz, Farbe und Gold. Der Balken wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts erneuert. Der Bildhauer Savary kopierte dabei den Balken der Kirche von Cherbourg. Der Ruhmesbalken in Blosville ist seit 1959 als Monument historique (‚historisches Denkmal‘) klassifiziert.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Blosville auf annuaire-mairie.fr (französisch)
  2. a b Eintrag Nr. 50059 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Blosville auf cassini.ehess.fr (französisch)
  4. Eintrag Nr. 50059 in der Palissy-Datenbank des französischen Kulturministeriums (französisch)