Blow Up (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blow up steht für:

  • Blow-up (Filmtechnik), Formatwechsel von einem kleineren Kameranegativ-Filmformat auf ein größeres
  • Blow Up, Spielfilm von Michelangelo Antonioni (1966)
  • Blow up (Mathematik), universelles Verfahren einen Raum zu ändern (aufzublasen), damit ein gegebener Unterraum zu einem effektiven Divisor wird
  • in der Außenwerbung die Werbeform der Riesenposter oder auch der aufblasbaren 3D-Werbeträger
  • beim Tauchen das unkontrollierte Aufsteigen des Tauchers infolge übermäßigen Zustroms von Luft in den Anzug, siehe Helmtauchgerät
  • die Software Blow Up (Photoshop Photo Enlargement Plug-In) der Firma Alien Skin
  • das plötzliche Ausknicken einer Betonfahrbahnplatte, siehe Hitzeschaden (Betonfahrbahn)
  • Diskothek im Münchner Stadtteil Schwabing, im Gebäude des Schauburg-Theaters (1967–1972)
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.