Blumen des Schreckens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Blumen des Schreckens
Originaltitel The Day of the Triffids
Produktionsland Großbritannien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1962
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Steve Sekely
Drehbuch Bernhard Gordon
Philip Yordan
Produktion George Pitcher
Philip Yordan
Musik Ron Goodwin
Kamera Ted Moore
Schnitt Spencer Reeve
Besetzung

Blumen des Schreckens (Originaltitel: The Day of the Triffids) ist ein britischer Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 1962. Regie führte Steve Sekely; die Hauptrolle spielte der spätere Dallas-Star Howard Keel. Als Vorlage diente der Science-Fiction-Roman Die Triffids von John Wyndham, bis auf die Grundidee - die Erblindung fast aller Menschen und das Auftreten der Triffids - hat die Filmhandlung mit der des Romans allerdings kaum Gemeinsamkeiten.

Handlung[Bearbeiten]

Über London erscheint ein Kometenschauer und alle Menschen bewundern das Schauspiel. Doch keiner ahnt, dass das der Beginn eines Alptraums ist.

Alle Menschen, die den Kometenschauer gesehen haben, erblinden. Das Stadtleben ist zum Stillstand geraten, und die erblindeten Menschen sind orientierungslos. Doch einige Menschen sind von der Erblindung verschont worden, weil sie nicht den Schauer gesehen haben. Unter ihnen Bill Mason, der sich zum Zeitpunkt des Ereignisses von einer Augenoperation erholt hat.

Bald müssen sie feststellen, dass der Kometenschauer Teil einer interplanetarischen Invasion ist. Riesige wandelnde Pflanzen aus dem Weltall tauchen in London auf. Sie sind intelligent und zur Kommunikation fähig und haben Hunger auf Menschenfleisch. Sie greifen die erblindeten Menschen an und verspeisen sie. Doch die verbliebenen sehenden Menschen wollen die Invasoren aufhalten, bevor sie auch noch die Erde erobern.

Kritiken[Bearbeiten]

„Ein für seine Entstehungszeit ungewöhnlich verschwenderisch ausgestatteter Science-Fiction-Film, der jedoch an seiner törichten Handlung krankt.“

Lexikon des internationalen Films.[1]

„[…]; wenig Handlung in einem Thriller der schön gruseligen Bilder. (Wertung: 2½ von 4 möglichen Sternen – überdurchschnittlich)“

Adolf Heinzlmeier und Berndt Schulz in Lexikon „Filme im Fernsehen“.[2]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

  • Blumen des Schreckens. Best Buy Movie 2000

Neuverfilmung[Bearbeiten]

Sam Raimi produziert eine US-amerikanische Neuverfilmung, die voraussichtlich 2013 in den Kinos laufen wird.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Blumen des Schreckens im Lexikon des Internationalen Films
  2. Adolf Heinzlmeier, Berndt Schulz: Lexikon „Filme im Fernsehen“. (Erweiterte Neuausgabe). Rasch und Röhring, Hamburg 1990, ISBN 3-89136-392-3, S. 98.
  3. Day of The Triffids Finds a Scribe