Bo’ness

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Stadt Bo’ness. Für die gleichnamige Whiskybrennerei, siehe Bo’ness (Whiskybrennerei).
Bo’ness
Straßenzug in Bo’ness
Straßenzug in Bo’ness
Bo’ness (Schottland)
Bo’ness
Bo’ness

56.010833333333-3.6075Koordinaten: 56° 1′ N, 3° 36′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Falkirk
Bevölkerung 13.961 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town BO’NESS
Postleitzahlen­abschnitt EH51
Vorwahl 01506
Britisches Parlament Linlithgow and East Falkirk
Schottisches Parlament Falkirk East

Bo’ness, kurz für Borrowstounness, ist eine Stadt in der schottischen Council Area Falkirk und der traditionellen Grafschaft West Lothian. Die Hafenstadt ist auf einer Landspitze etwa 25 km nordnordwestlich von Edinburgh und 11 km östlich von Falkirk gelegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts entwickelte sich Bo’ness zu einem der wichtigsten Handelshäfen in Schottland. Unter anderem wurde dort Kohle exportiert und Holz sowie Stein importiert. Auch florierten der lokale Fisch- und Walfang sowie der Schiffbau. Der Niedergang des Hafens begann mit dem Zusammenbruch des Tabakhandels und der Indienststellung des Forth-and-Clyde-Kanals. Fortan verlagerte sich der Handel ins benachbarte Grangemouth.[1] Mit der Brennerei Bo’ness war Bo’ness zwischen 1813 bis 1925 Standort einer überregional bekannten Whiskybrennerei. Zwischen 1817 und 1842 bestand noch eine zweite, jedoch weniger erfolgreiche Brennerei.[2] Im Jahre 2001 verzeichnete Bo’ness 13.961 Einwohner.[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Bo’ness befindet sich das Herrenhaus Kinneil House aus dem 17. Jahrhundert, welches jedoch nie vollständig fertiggestellt wurde. Der Bau geht auf ein Gebäude, das James Hamilton, 1. Lord Hamilton um das Jahr 1470 errichten ließ, zurück.[4]

Teile des römischen Antoninuswalls liegen innerhalb des Stadtgebiets.[1] Auch beim Carriden House lassen sich Spuren des Antoninuswalls entdecken.

Insgesamt befinden sich sechs Denkmäler aus der höchsten Denkmalkategorie in der Stadt. (Siehe auch: Liste der Kategorie-A-Bauwerke in der Council Area Falkirk)

Am Hafen findet sich zudem das Scottish Railway Museum der Scottish Railway Preservation Society. Von der auf dem Museumsgelände liegenden Bo’ness Railway Station aus fahren Nostalgiezüge der Bo’ness & Kinneil Railway über mehrere Haltestellen bis an die Glasgow–Edinburgh via Falkirk Hauptlinie.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bo’ness – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  2. Eintrag bei bo-ness.org.uk
  3. Statistische Daten
  4. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  5. Informationen der Scottish Railway Preservation Society