Bob’s Burgers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Bob’s Burgers
Originaltitel Bob’s Burgers
Bob's Burgers logo.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2011
Produktions-
unternehmen
Wilo Productions,
Buck & Millie Productions,
20th Century Fox Television,
Bento Box Entertainment
Länge 22–24 Minuten
Episoden 72+ in 5+ Staffeln
Genre Comedy, Satire
Titelmusik Loren Bouchard
Produktion Loren Bouchard,
Jim Dauterive
Idee Loren Bouchard
Musik John Dylan Keith,
Loren Bouchard
Erstausstrahlung 9. Januar 2011 (USA) auf Fox
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
1. Dezember 2014 auf Comedy Central
Synchronisation
Episodenliste

Bob’s Burgers ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, geschaffen von Loren Bouchard, deren Erstausstrahlung am 9. Januar 2011 auf dem US-Sender Fox stattfand. Die deutsche Erstausstrahlung war am 1. Dezember 2014 auf Comedy Central.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie handelt von der Familie Belcher, welche ein Hamburgerrestaurant besitzt und betreibt.

Figuren[Bearbeiten]

Bob Belcher
Bob ist der Ehemann von Linda und Vater von Tina, Gene und Louise. Er ist die Hauptfigur der Serie. Er ist leidenschaftlicher Besitzer eines Hamburgerrestaurants. Obwohl er stets versucht, sein Bestes zu tun, scheitert er meistens. Er ist sehr enthusiastisch und schafft es wunderbar, sich in Aufgaben hineinzusteigen. So will er einerseits oft expandieren mit seinem Geschäft und sich der Konkurrenz auf jeder Ebene stellen, andererseits trifft er aus diesen eigentlich edlen Motiven oft unvernünftige Entscheidungen und verliert dadurch kurzfristig horrende Geldsummen. Dies kommt ebenfalls zustande, weil er es nicht auf sich sitzen lassen kann, wenn man ihn herausfordert. In diesem Modus ist Bob unberechenbar und jähzornig und gibt sein Bestes, um diese Herausforderung zu gewinnen, oft auch mit ebenfalls unvernünftigen Mitteln. Auf diesem Wege macht er sich nicht wenige Feinde, einer von ihnen ist der Besitzer der Pizzeria auf der anderen Straßenseite, Jimmy Pesto. Seiner Familie gegenüber tritt Bob jedoch zumeist sehr geduldig und besonnen auf, es sei denn man reizt oder provoziert ihn aufs äußerste. Auch wenn er seine Familie heiß und innig liebt, hat er oft mit Zweifeln zu kämpfen und versucht, seine Kinder gut zu erziehen, seine Familie zusammenzuhalten und Linda zu verstehen, was ihm manchmal sichtlich schwer fällt. Oft erscheint er dadurch etwas allein auf weiter Spur, was ihn nicht selten zu Selbstzweifeln verleitet, da er es oft nicht schafft, die anderen mit seinen Plänen, die meist ums Restaurant kreisen, zu begeistern. Im Gegenzug dazu fühlt sich der Rest der Familie manchmal den Burgern hinten angestellt. Dennoch wird er letztendlich familienintern oft als Held dargestellt, gerade weil er zielstrebig in seinem Tagewerk ist. Er neigt zu Selbstgesprächen, die manchmal in kindliche Dialoge ausarten.
Linda Belcher
Linda ist Bobs Ehefrau und die Mutter von Tina, Gene und Louise. Sie ist sehr musikalisch wie Gene und tanzt leidenschaftlich gern. Sie hat einen südamerikanischen Akzent. Ihren Kindern gegenüber tritt sie zumeist sehr gutmütig auf, was diese oft ausznutzen, um ihr auf der Nase herumzutanzen. Das führt häufig zu Diskrepanzen mit Bob, der sich etwas mehr Konsequenz wünscht. Linda wirkt oft naiv und etwas weltfremd, übernimmt aber das Ruder, wenn Bob sich seinerseits unvernünftig aufführt. Sie wird auch weniger von existenziellen Sorgen geplagt als ihr Ehemann und handelt sich und ihrer Familie oft mit unbedachten Kommentaren und Taten Probleme ein, die Bob ausbügeln muss. Dennoch weiß sie um den Lebenstraum ihres Mannes und schafft es, durch ihre Zuversicht und Sorglosigkeit ihn immer wieder aufzubauen. Sie wirkt manchmal egozentrisch und ignorant gegenüber ihrer Umwelt, was sich darin äußert, dass sie die Bedürfnisse ihres Mannes oft überspielt oder ihm schlichtweg nicht zuhört. Dies überträgt sich auch auf die Kinder, die sie oft einfach sich selbst überlässt, andernorts dann aber wieder außerordentlich versucht auf sie einzuwirken, da sie sehr perfektionistisch ist und versucht, alles richtig zu machen. Sie liebt es, an ihren freien Abenden ihre Ruhe zu haben und Schnulzen zu lesen oder Yoga zu üben. Sie hat oft Meinungsverschiedenheiten mit Bob und ist bei diesen sehr unberechenbar; mal beharrt sie bis zum Schluss auf ihrer Meinung und schafft es, Bob zu Dingen zu bewegen, die er eigentlich gar nicht tun wollte. An anderer Stelle jedoch gibt sie schnell klein bei und ist alles andere als nachtragend. Auch sie macht sich durch ihre verschrobene Art oft Feinde, nicht selten in Form von ebenfalls ambitionierten Über-Muttis aus der Schule ihrer Kinder. Sie hat einen relativ großen Bezug zu ihren Eltern und ihrer Schwester, sehr zu Bob's Leidwesen, und versucht es diesen immer recht zu machen. Sie hegt eine kleine Schwärmerei für Tom Selleck.
Tina Belcher
Tina ist die älteste der drei Kinder und zurzeit in der Pubertät. Sie arbeitet in Teilzeit im Restaurant mit. Charakteristisch für sie ist ihre langsame, monotone Sprechweise und ihre scheinbare Teilnahmslosigkeit, oft auch gegenüber dem Restaurant ihres Vaters. Dieses Verhalten schwenkt schnell um in nervöse Begeisterung, wenn sie attraktiven Jungs begegnet oder sich- oft temporär- außergewöhnlichen Hobbys widmet. Außerdem liebt sie Pferde. Sie ist nicht sehr koordiniert und daher auch nicht besonders sportlich und etwas eigenbrötlerisch, und ist somit oft gewollt für sich und scheint dies zu genießen. Manchmal erscheint es allerdings so, als ob sie gern beliebter wäre. Ihre Geschwister mutmaßen darüber, ob sie eventuell autistische Züge hat. Sie wechselt manchmal gern ihren Namen und ihre Rolle, um aus sich herauszukommen, so nennt sie sich beispielsweise in einer Folge Dina und nimmt deren Ratschläge an, um Entscheidungen zu treffen. Sie hat zu ihren beiden Geschwistern einen weniger engen Kontakt als Gene und Louise untereinander und hält sich oft aus deren Aktivitäten heraus bzw. wird nicht mit einbezogen. Das ist einerseits mit ihrem Alter zu erklären, andererseits auch mit ihrer Rolle als Eigenbrötlerin und ihren Interessen, die sich oft von denen ihrer Geschwister unterscheiden, da sie gern liest etc. Sie ist- mehr oder weniger heimlich- in Jimmy Junior, dem Sohn des mit Bob verfeindeten Pizzeriabesitzers Jimmy Pesto verliebt, will sich jedoch als Frau bewusst emanzipieren und versucht oft, gegen diese Gefühle anzukämpfen, da sie aussichtslos erscheinen.
Gene Belcher
Gene ist der einzige Sohn der Familie und sehr musikbegeistert. Er macht, oft in einem Hamburgerkostüm, Werbung für das Restaurant. Mit seinen Aktionen, die oft von Louise begleitet oder sogar angeführt werden, beschert er seinen Eltern oft einige Probleme. Er möchte zwar einerseits seinem Dad gefallen und ihm helfen, doch er manövriert sich- teils bewusst, teils ungewollt- immer wieder in haarsträubende Situationen. Er ist nicht besonders fleißig in der Schule und zieht sich oft den Tadel der Lehrer zu. Auch sonst ist er eher faul, wirkt aber gleichzeitig oft aufgekratzt und energiegeladen. Richtig ehrgeizig wird er allerdings, ähnlich wie sein Vater, wenn er sich herausgefordert fühlt. Dann setzt er alles daran, seinen Gegenüber zu übertrumpfen. Gene wirkt naiv, aber freundlich, und meint es mit niemandem wirklich böse. Er ist eher dicklich, scheint sich aber nicht viel aus seiner Figur oder seinem Ansehen zu machen, stattdessen kennt er kaum Schamgrenzen und provoziert damit sein Umfeld.
Louise Belcher
Louise ist die jüngste Tochter der Familie. Sie trägt immer pinkfarbene Hasenohren und scheint soziale Interaktionenen zu hassen. Sie ist sehr intelligent für ihr Alter. Diese Intelligenz äußert sich in aufwendig erdachten Storys, die sie gern herumerzählt, und die oft schauderliche, morbide Dimensionen annehmen und außerdem in der Fähigkeit, sich haarsträubende Streiche auszudenken. Es ist nicht klar, ob sie ermessen kann, dass sie damit ihrer Familie kurzerhand Schaden zufügt, oder ob es ihr am Ende leid tut, oder ob sie einfach nur Lust hat, die Menschen außerhalb ihrer Familie zu verwirren und somit Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Aufmerksamkeit erregt sie auch durch ihr lautes Organ und ihrer Angewohnheit, gern das letzte Wort zu haben. Als Nesthäkchen der Familie werden solche Marotten bei ihr aber meist nicht wirklich geahndet. In Gruppen gibt sie sich oft autoritär und manipulativ und duldet keine Widerworte. Sie neigt zu hysterisch-manischen Ausbrüchen und hat eine Schwäche für morbiden Humor und eigentlich nicht altersgerechten Blutrünstigkeiten in den Nachrichten, in Filmen oder Videospielen. Sie bekommt sehr schlechte Laune, wenn man sie negativ überrascht und scheint ein wenig sozialphobisch zu sein. Andererseits ist sie auch sehr familienorientiert und liebenswert und hat immer ein teils niedliches, teils diabolisches Grinsen im Gesicht.

Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation wird von der Hamburger Synchron GmbH mit Dialogregie durch Marlene Opitz erstellt.[2]

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Rollenname Originalsprecher Deutscher Synchronsprecher[2]
Bob Belcher H. Jon Benjamin Konstantin Graudus
Linda Belcher John Roberts Sascha Draeger
Tina Belcher Dan Mintz Ben Münchow
Gene Belcher Eugene Mirman
Louise Belcher Kristen Schaal Tanya Kahana

Nebenfiguren[Bearbeiten]

Rollenname Originalsprecher Deutscher Synchronsprecher[2]
Teddy Francisco Larry Murphy
Mort Andy Kindler[3]
Jimmy Pesto, Sr. Jay Johnston Hans-Jürgen Wolf
Jimmy Pesto, Jr. H. Jon Benjamin
Ollie Pesto Sarah Silverman
Andy Pesto Laura Silverman
Calvin Fischoeder Kevin Kline
Edith Cranwinkle Larry Murphy
Harold Cranwinkle Sam Seder
Hugo Habercore Sam Seder

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten]

In den USA startete die Serie am 9. Januar 2011 beim US-Sender Fox im Sonntaganimationsblock. Das erste Staffelfinale wurde am 22. Mai 2011 ausgestrahlt. Bereits im April 2011 hatte der Sender die Serie um eine zweite Staffel verlängert,[4] deren Ausstrahlung dann erstmal in die Midseason verschoben wurde. Diese begann am 11. März 2012 und endete am 20. Mai 2012.[5] Am 14. Mai 2012 verlängerte Fox die Serie um eine weitere, dritte, Staffel,[6] die seit dem 30. September 2012 ausgestrahlt wird.[7] Im Oktober 2012 gab Fox die Produktion einer vierten Staffel bekannt,[8] die vom 29. September 2013 bis zum 18. Mai 2014 in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt wurde.[9] Am 26. September 2013 wurde von Fox die Produktion einer fünften Staffel angekündigt,[10] die seit dem 5. Oktober 2014 in den USA ausgestrahlt wird.[11]

Die Deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 1. Dezember 2014 auf dem Sender Comedy Central.[1]

Episodenliste[Bearbeiten]

Rezeption[Bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten]

Ole Reißmann von Spiegel Online bewertet die Fernsehserie als „noch böser als Die Simpsons“ und stuft die Belchers als „Amerikas neueste Durchschnittsfamilie - liebenswert und unglaublich unterhaltsam“ ein.[12] Dominik Kamalzadeh von Der Standard meint: „bissig, böse, etwas vulgär werden gesellschaftliche Ausformungen aufs Korn genommen.“[13] entania.com schreibt: „Ähnlich wie die animierten Erfolgsserien Family Guy, American Dad und Die Simpsons zeichnet sich auch Bob's Burgers durch merkwürdige Charaktere und schrägen Humor aus.“[14]

Preise und Nominierungen[Bearbeiten]

Teen Choice Award
  • 2011 - Nominierung als Choice TV: Animated Show
  • 2012 - Nominierung als Choice TV: Animated Show
Critics’ Choice Television Award
  • 2012 - Nominierung als beste Zeichentrickserie
Emmy-Award
  • 2012 - Nominierung für die Episode Burgerboss in der Kategorie Outstanding Animated Program
  • 2014 - Auszeichnung für die Episode Mazel-Tina in der Kategorie Outstanding Animated Program[15]
Annie Award
  • 2013: Nominierung für die Episode Ear-sy Rider als Best General Audience Animated TV/Broadcast Production[16]
  • 2014: Nominierung als Best General Audience Animated TV/Broadcast Production[17]
People’s Choice Award
  • 2015: Nominierung als Favorite Animated TV Show[18]

Sonstiges[Bearbeiten]

Bob Belcher hat einen Cameo-Auftritt in einer Szene in einem Flugzeug in der Folge The Simpsons Guy der Zeichentrickserie Family Guy, in der die Familie Griffin auf Die Simpsons trifft.[19]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Laura Artinger: Fettiges Familienchaos: Neue Cartoon-Serie auf Comedy Central. In: Quotenmeter.de. 25. September 2014. Abgerufen am 25. September 2014.
  2. a b c Bob’s Burgers in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 1. Dezember 2014.
  3. [1]
  4. Robert Seidman: “Bob’s Burgers” Renewed By Fox. TV by the Numbers. 7. April 2011. Abgerufen am 3. Januar 2012.
  5. Adam Arndt: FOX: Programmpläne für das Frühjahr 2012 veröffentlicht. Serienjunkies.de. 2. Dezember 2011. Abgerufen am 3. Januar 2012.
  6. Bill Gorman: ‘Napoleon Dynamite’ Canceled, ‘Bob’s Burgers’ Renewed By Fox. In: TV by the Numbers. 14. Mai 2011. Abgerufen am 16. Mai 2012.
  7. FOX Announces Fall Premiere Date for the 2012-2013 Season. In: the Futon Critic. 18. Juni 2012. Abgerufen am 30. Juli 2012.
  8. ‘Bob’s Burgers’ Renewed for Fourth Season at Fox. In: The Hollywoodreporter. 16. Oktober 2012. Abgerufen am 24. Oktober 2012.
  9. Nellie Andreeva: Fox Fall Premiere Dates: Network To Debut Lineup Outside Of Premiere Week, Launches Staggered From September To November. In: Deadline.com. 26. Juni 2013. Abgerufen am 28. Juni 2013.
  10. Nellie Andreeva: 'Bob's Burgers' Renewed For Fifth Season. Deadline.com. 26. September 2013. Abgerufen am 12. Juli 2014.
  11. Rick Kissell: Fox Announces Fall Premiere Dates, Sunday Bow for ‘Utopia’. Variety. Abgerufen am 12. Juli 2014.
  12. Das Braten hat ein Ende , Spiegel Online, 1. Dezember 2014, abgerufen am 1. Dezember 2014
  13. "Bob's Burger": Burger gegen Wutbürger, Der Standard, 1. Dezember 2014
  14. Neue Animationsserie: Bob's Burgers -Family Business, entania.com, abgerufen am 1. Dezember 2014
  15. "2014 Creative Arts Emmy Awards Winners", PDF-Datei, S. 6, Academy of Television Arts & Sciences. cdn.emmys.tv, 16. August 2014, abgerufen am 1. Dezember 2014
  16. Kristopher Tapley: 'Brave,' 'Guardians' and 'Wreck-It Ralph' lead 40th annual Annie Awards nominees. In: Hitfix, 3. Dezember 2012. Abgerufen am 31. Januar 2014. 
  17. 41st Annual Awards Rules and Categories. In: annieawards.org. Archiviert vom Original am 16. Januar 2014. Abgerufen am 16. Januar 2014. 
  18. People's Choice Awards 2015 hosts, nominees announced. 4. November 2014. Abgerufen am 4. November 2014.
  19. „Family Guy“ & „The Simpsons“ - Lasst uns Emmys schmeißen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29. September 2014