Bob Paisley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Bob Paisley
Spielerinformationen
Voller Name Robert Paisley
Geburtstag 23. Januar 1919
Geburtsort Hetton-le-Hole, County DurhamEngland
Sterbedatum 14. February 1996
Sterbeort England
Vereine in der Jugend
Bishop Auckland
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1939–1954 FC Liverpool 253 (10)
Stationen als Trainer
1974–1983 FC Liverpool
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Robert „Bob“ Paisley OBE (* 23. Januar 1919 in Hetton-le-Hole, England; † 14. Februar 1996) war ein englischer Fußballspieler und Trainer, der als Trainer mit dem FC Liverpool in den 1970er- und 1980er-Jahren große Erfolge feiern konnte.

Paisley wechselte im Mai 1939 von Bishop Auckland zu Liverpool. Der Zweite Weltkrieg verhinderte sein Debüt. In der ersten Nachkriegssaison (1946/47) verhalf er Liverpool zum Meistertitel. 1950 wurde er im FA Cup-Finale gegen den FC Arsenal nicht mehr berücksichtigt, obwohl er im Halbfinale noch traf. In der folgenden Saison wurde Paisley zum Kapitän. 1954 beendete er seine Spielerkarriere und trainierte zunächst die zweite Mannschaft.

Als Bill Shankly im Dezember 1959 Trainer bei den Reds wurde, sollte eine großartige Ära beim Merseyside-Klub beginnen. Shankly machte Paisley zu seinem Co-Trainer und seiner Rechten Hand. In ihrer fünfzehnjährigen Zusammenarbeit führte das Trainergespann Liverpool von der zweiten Liga zu insgesamt drei Meistertiteln, zwei FA Cups und einem UEFA-Pokal-Sieg.

Nachdem Bill Shankly im Juli 1974 seinen Rücktritt erklärte, übernahm Paisley den Cheftrainer-Posten. In seinen neun Jahren als Cheftrainer holte Liverpool in acht Saisons jeweils mindestens einen Titel. Nachdem er in seiner ersten Saison nur einen enttäuschenden zweiten Platz belegte, holte er im Folgejahr die Meisterschaft. Dies sollte der Startschuss zu Liverpools größter Ära sein – in Paisleys neun Saisons als Cheftrainer gewann Liverpool sechs Meisterschaften, zwei Vizemeisterschaften und die ersten drei Landesmeister-Pokale. Er ist der einzige Trainer, der diesen Titel dreimal gewinnen konnte.

Paisley trat 1983 zurück und wurde durch Joe Fagan, einen weiteren ehemaligen Spieler, ersetzt. Paisley arbeitete weiterhin als Direktor für Liverpool, bis die Alzheimer-Krankheit bei ihm diagnostiziert wurde. Nach seinem Tod wurde er von dem Klub mit der Eröffnung der Paisley Gates geehrt, einem der Eingänge zu Anfield, der die bereits bestehenden Shankly Gates ergänzte.

Erfolge[Bearbeiten]

Als Spieler:

Als Trainer:

Paisley wurde 2002 in die englische Fußball-Hall of Fame eingeführt und sein Einfluss auf den Fußballsport in England damit geehrt.

Weblinks[Bearbeiten]