Bob Wallace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bob Wallace, 1977

Bob Wallace (* 29. Mai 1949; † 20. September 2002) war ein US-amerikanischer Programmierer und der neunte Mitarbeiter der Firma Microsoft. Wallace war auch der Erfinder des Begriffs „Shareware“, Entwickler der Textverarbeitung PC-Write und Gründer der Softwarefirma Quicksoft. Wallace war auch dafür bekannt, sehr viel Geld und Zeit in psychedelische Drogen zu investieren.

Weblinks[Bearbeiten]