Bobby Simmons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Bobby Simmons
Bobby Simmons
Spielerinformationen
Geburtstag 2. Juni 1980
Geburtsort Chicago, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Position Small Forward
Shooting Guard
College DePaul
NBA Draft 2001, 42. Pick, Seattle Supersonics
Liga NBA
Vereine als Aktiver
2001–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Wizards
2003–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
2005–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
2008–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Nets
2010 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Reno Bighorns (D-League)
2012 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers

Bobby Simmons (* 2. Juni 1980 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der momentan Free Agent ist. Simmons gewnn 2005 den Most Improved Player, als meistverbesserter Spieler der Saison.

Karriere[Bearbeiten]

Simmons wurde beim NBA-Draft 2001 von den Seattle Supersonics ausgewählt und im Anschluss darauf zu den Washington Wizards getradet. Bei den Wizards spielte kam er zwei Jahre von der Bank und verließ diese 2002, nachdem er zu den Los Angeles Clippers transferiert wurde. Bei den Clippers erhielt er mehr Spielzeit, im Jahr darauf wurde er Starter und verbesserte seine Statistiken auf 16,4 Punkte 5,9 Rebounds, 2,7 Assists und 1,4 Steals pro Spiel, womit er zum Most Improved Player der Saison 2004/05 gewählt wurde.

Nach dieser Saison, unterzeichnete er einen hochdotierten Vertrag bei den Milwaukee Bucks. Sein erstes Jahr war er Starter, im Jahr verletzte sich Simmons schwer und fiel die gesamte Saison 2006/07 aus. NAch seiner Genesung verlor er seine Starterrolle bei den Bucks, da er nicht mehr an die Leistungen aus Clippersszeiten anknüpfen konnte. Simmons wurde im Sommer 2008, gemeinsam mit Yi Jianlian, für Richard Jefferson zu den New Jersey Nets transferiert.[1]In New Jersey entwickelte er sich zu einem guten Schützen und traf 44,7 % seiner Dreierwürfe. Nach einem weiteren Jahr in New Jersey, unterschrieb er 2010 bei den San Antonio Spurs, wo er jedoch nach 2 Spielen entlassen wurde.

Im März 2011 unterschrieb Simmons bei den Reno Bighorns in der D-League.[2] Ein Jahr später erhielt er nochmal die Gelegenheit bei den Los Angeles Clippers zu spielen.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bobby Simmons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nets send top scorer Jefferson to Bucks for Yi, Simmons
  2. Bobby Simmons To Join NBA D-League's Reno Bighorns On Wednesday
  3. BOBBY SIMMONS RE-SIGNED BY CLIPPERS