Bobobo-bo Bo-bobo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bobobo-bo Bo-bobo
Originaltitel ボボボーボ・ボーボボ
Transkription Bobobōbo Bōbobo
Genre Comedy
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Yoshio Sawai
Verlag Shūeisha
Magazin Weekly Shōnen Jump
Erstpublikation 2001 – Juli 2007
Ausgaben 28
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr(e) 2003–2005
Studio Tōei Animation
Länge 24 Minuten
Episoden 75 in 2 Staffeln
Regie Hiroki Shibata
Musik Kōichirō Kameyama
Erstausstrahlung 8. November 2003 – 29. Oktober 2005 auf TV Asahi
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
Jetix auf 28. Mai 2007
Synchronisation

Bobobo-bo Bo-bobo (jap. ボボボーボ・ボーボボ, Bobobōbo Bōbobo; auch bekannt als Bo×7 oder Bo^7) ist ein Manga von Yoshio Sawai, welche auch als Anime-Serie verfilmt wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Im Jahr 300X ist die ganze Welt unter der tyrannischen Herrschaft des Maruhage-Reiches, und ihrem Herrscher, Karl Kahlkopf IV. Seine böswillige Haarjäger-Truppe jagt die Haare von jedem den sie finden können und scheren ihn kahl. Dagegen erhebt sich der Rebell Bobobo-Bo-Bo-Bobo, der der Haarjäger-Truppe mit seinen starken Nasenhaaren Paroli bieten kann. Im Laufe der Serie schließen sich Bobobo-Bo-Bo-Bobo immer weitere Personen an, wie zum Beispiel Beauty oder Miefling. So treten Bobobo-Bo-Bo-Bobo und seine Freunde schließlich an, ihren Feinden die Stirn zu bieten.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Manga[Bearbeiten]

Der Manga wurde von Ausgabe 12/2001 bis 50/2005 von Shūeisha im eigenen Manga-Magazin Shōnen Jump veröffentlicht. Die Geschichte von Bobobo-bo Bo-bobo endete somit 2005, seit Januar 2006 (Ausgabe 3/2006) jedoch wurde in Shōnen Jump ein Nachfolger veröffentlicht namens Shinsetsu Bobobō-bo Bō-bobo (真説ボボボーボ・ボーボボ), welcher im Juli 2007 (Ausgabe 31/2007) beendet wurde. Die Kapitel wurden in 28 Sammelbänden (Tankōbon) zusammengefasst.

In Nordamerika wurde der Manga von Viz Media lizenziert und wird seit Oktober 2005 veröffentlicht. In Deutschland wurde der Manga von Tokyopop lizenziert und veröffentlicht.

Anime[Bearbeiten]

Der Anime zur Serie wurde von Toei Animation produziert, Regisseur war Hiroki Shibata. Im Fernsehen lief die erste Staffel vom 8. November 2003 bis 4. September 2004 und die zweite Staffel vom 23. Oktober 2004 bis 29. Oktober 2005 auf TV Asahi.

In den USA wurde die Serie erstmals auf Cartoon Network gezeigt und lief dort vom 30. September 2005 bis 13. Oktober 2007. Seit dem 14. April 2007 lief die Serie auf Jetix UK in Großbritannien. Des Weiteren wurde die Serie auch ins Französische, Spanische und Niederländische übersetzt. In Deutschland wurde die Serie ab 28. Mai 2007 auf Premiere Jetix ausgestrahlt.

In den USA wurde die Serie auf bislang acht DVDs von Illumitoon Entertainment veröffentlicht.

Das Titellied der ersten Staffel war Wild Challenger von Jindou und das der zweiten Staffel, Baka Survivor (バカサバイバー, Baka Sabaibā), wurde von der japanischen Musikgruppe Ulfuls gesungen.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū) Deutscher Sprecher
Bobobo-bo Bo-bobo Takehito Koyasu Oliver Siebeck
Beauty Ai Nonaka Magdalena Turba
Miefling Naomi Shindō David Turba
Don Patch Masaya Onosaka Till Hagen
Torpedo Girl Hiromi Nishikawa
Softie Hikaru Midorikawa
Haarald Daisuke Kishio
Leckerschleckermann Tomoko Kaneda
Gotfried Götterspeise Keiichi Sonobe

Weblinks[Bearbeiten]