Bocicoiu Mare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bocicoiu Mare
Groß-Botschko
Nagybocskó
Великий Бичків/Welykyj Bytschkiw
Bocicoiu Mare führt kein Wappen
Bocicoiu Mare (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Maramuresch
Kreis: Maramureș
Koordinaten: 47° 58′ N, 24° 0′ O47.97138888888924.005833333333301Koordinaten: 47° 58′ 17″ N, 24° 0′ 21″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 301 m
Fläche: 24,02 km²
Einwohner: 3.818 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 159 Einwohner je km²
Postleitzahl: 437050
Telefonvorwahl: (+40) 02 62
Kfz-Kennzeichen: MM
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Bocicoiu Mare, Crăciunești, Lunca la Tisa, Tisa
Bürgermeister: Liviu Lazarciuc (USL)
Postanschrift: Str. Principală, nr. 136
loc. Bocicoiu Mare, jud. Maramureș, RO–437050
Website:

Bocicoiu Mare [ˈbotʃikoiu mare] (deutsch Groß-Botschko, ungarisch Nagybocskó, ukrainisch Великий Бичків/Welykyj Bytschkiw) ist eine Gemeinde in Rumänien und liegt im Kreis Maramureș. Sie besteht aus vier Dörfern, wobei das Dorf Bocicoiu Mare im engeren Sinne im Jahr 2002 804 Einwohner zählte.

Ursprünglich zwei Städte[Bearbeiten]

Die Siedlung wurde ursprünglich aus zwei Teilen gebildet, ungarisch Kisbocskó und Németbocskó. Nach der Aufteilung des ehemaligen Ungarischen Königreiches wurde sie in zwei Siedlungen links und rechts des Flusses Theiß unterteilt. Der Fluss Theiß bildet heute die Staatsgrenze zwischen Rumänien und der Ukraine. Der ukrainische Teil heißt diesseits wie jenseits der Grenze Welykyj Bytschkiw, geschaffen aus Kis- und Nagybocskó, und der rumänische Teil Bocicoiu Mare, das frühere Németbocskó.

Namenserklärung[Bearbeiten]

Das rumänische Wort Mare in Bocicoiu Mare und das ungarische Wort Nagy in Nagy Bocsko stehen in ihren jeweiligen Landessprachen das deutsche Wort Groß. Bocska ist der Name des Landbesitzers. Die Bezeichnung wurde später rumänisiert und wandelte sich in Bocicoiou.

Religion[Bearbeiten]

75 % der Bevölkerung sind orthodox, 15 % katholisch (8 % byzantinischer Ritus, 7 % lateinischer Ritus) und 4 % Zeugen Jehovas. Die weiteren Religionen machen jeweils weniger als 1 % aus.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bocicoiu Mare – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de
  2. Volkszählung 2011