Bocuse d’Or

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bocuse d’Or
Verliehen von Paul Bocuse
Art Weltmeisterschaft im Kochen
Daten
Stiftungsjahr 1987
Stifter Paul Bocuse
Erstmals verliehen 1987
Verleihungen 14
Unterschiedliche Personen 40
Rangfolge
Nächstniedrigere Auszeichnung Bocuse d’Or Europe,
Bocuse d’Or Amérique Latine,
Bocuse d’Or Asie

Bocuse d’Or (dt. Goldbocuse) ist ein internationaler Kochwettbewerb, der seit 1987 alle zwei Jahre in Lyon ausgetragen wird. Es werden Preise in den Kategorien Gold, Silber und Bronze vergeben. Der Wettbewerb wurde vom französischen Drei-Sterne-Koch Paul Bocuse gegründet. Bekannte Preisträger im deutschsprachigen Raum waren Hans Haas (Bronze 1987), Léa Linster (Gold 1989) und Patrik Jaros (Bronze 1995).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bocuse d'Or – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien