Bodenkarte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bodenkarte

Eine Bodenkarte (pedologische Karte) stellt die Bodenverhältnisse eines Gebietes kartografisch dar.

Der betrachtete Raum umfasst meist den entwickelten Boden, d.h. die obersten ein bis zwei Meter der Erdkruste. Die Darstellungsgrundlagen sind topographische Karten unterschiedlicher Maßstäbe. Je nach Darstellungszweck und -genauigkeit können unterschiedliche Inhalte zur Charakterisierung des Bodens verwendet werden.

Bodenkarten nach Maßstabsbereichen[Bearbeiten]

  • Bodenkarten großer Maßstäbe (1 : 10.000, 1 : 5.000, für besondere Einzelprojekte auch größer) differenzieren Böden in der jeweiligen Systematik oder Klassifikation noch weiter und führen weitere Eigenschaften wie Bodenart, Grundwasser etc. auf.
  • Bei mittleren Maßstäben (1 : 25.000 bis 1 : 50.000) liegt der thematische Schwerpunkt meist bei den einzelnen - vorherrschenden - Bodentypen. In Legenden werden weitere Merkmale erläutert.
  • Karten kleiner Maßstäbe (1 : 100.000 und kleiner) stellen normalerweise Vergesellschaftungen von Böden dar.

Gliederung nach Themenbereichen[Bearbeiten]

  • Karten der Bodentypen (bodengenetische Karten) sind die häufigste Anwendungsform. Hier werden die Böden nach bodenkundlichen Schemen klassifiziert (z.B. Braunerde oder Podsol).
  • Karten der Bodenarten, wie sie bei Untersuchungen der landwirtschaftlichen Nutzfläche festgestellt werden (z.B. Lehm-, Sand- oder Torfboden).
  • Bodengüte- bzw- Bodenschätzungskarten werden bei den Landesvermessungsämtern und der Bundesanstalt für Landeskunde geführt. Sie beziehen sich auf Erhebungen zu Bodengüte und Ertragsmesszahlen und veranschaulichen die agrarischen Nutzungsmöglichkeiten[1].

Bodenkarten (Meteorologie)[Bearbeiten]

Der Begriff Bodenkarte findet sich auch in der Meteorologie (Fachbezeichnung: Bodenwetterkarte). Diese verzeichnet die Messungen der Wetterstationen am Boden und die daraus erstellten Analysen. Im Gegensatz dazu gibt die Höhenkarte (Höhenwetterkarte) die Luftdruckverhältnisse in bestimmten Höhenzonen wieder.[2].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Herbert Wilhelmy: Kartographie in Stichworten. Verlag Ferdinand Hirt, 5. Auflage, Unterägeri 1990, S. 258ff
  2. [1] Information zur Boden- und Höhenwetterkarte