Boeing X-53

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boeing X-53
X-53 mit AAW
X-53 mit AAW
Typ: Technologiedemonstrator
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Boeing IDS
Erstflug: November 2002
Indienststellung: In der Flugerprobung
Stückzahl: 1

Die Boeing X-53 ist ein Technologiedemonstrator im Rahmen des „Active Aeroelastic Wing“-Programm (AAW; deutsch: aktive aeroelastische Tragfläche) auf Basis der F/A-18A Hornet.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Rahmen des AAW-Programms, wobei es sich um ein Forschungsprojekt des Air Force Research Laboratory (AFRL), Boeing Phantom Works und dem Dryden Flight Research Center (DFRC) handelt, werden aerodynamische Eigenschaften, aktive Steuerungen und fortgeschrittene Bauweisen erforscht um die Tragflächen besser nutzen zu können. Dies soll durch Steuerelemente an der Vorder- und Hinterkante der Tragflächen erreicht werden, die über eine digitale Flugregeleinheit gesteuert werden. Die besonderen Steuerelemente sollen die Biegung der Tragfläche besser ausnutzen. Bei hohen Geschwindigkeiten sind die speziellen Steuerelemente in der Lage hohe Manövrierfähigkeit bei geringer Strukturbelastung zu gewährleisten. Wenn sie richtig angewendet werden, biegen sich die Tragflächen weniger und in die entgegengesetzte Richtung, als bei konventionellen Tragflächen.

Die modifizierte F/A-18A Hornet flog zum ersten Mal im November 2002 und bekam am 8. Dezember 2006 die Bezeichnung X-53.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Boeing X-53 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien