Boethius (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boethius
Boethius (Mond Äquatorregion)
Boethius
Position 5,54° N, 72,3° OMoon5.5472.3Koordinaten: 5° 32′ 24″ N, 72° 18′ 0″ O
Durchmesser 11 km
Kartenblatt 63 (PDF)
Benannt nach Boëthius (um 480/485–524-526)
Benannt seit 1976
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

11.17

Boethius ist ein kleiner, schüsselförmiger Einschlagkrater nahe dem Ostrand des Mondes am östlichen Rand des Mare Undarum. Südwestlich befindet sich der dunkle, von Lava überflutete Krater Dubyago.

Boethius ist von kreisförmiger Gestalt. Die inneren Kraterwände fallen gleichmäßig auf einen relativ kleinen Kraterboden hin ab. Er hat ein höheres Albedo als das umliegende Gelände auf und weist keine bemerkenswerten Erosions oder Einschlagspuren auf.

Ehe Boethius im Jahre 1976 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) seinen eigenen Namen erhielt, war er unter der Bezeichnung Dubyago U bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]