Bogy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Bogy (Begriffsklärung) aufgeführt.
Bogy
Bogy (Frankreich)
Bogy
Region Rhône-Alpes
Département Ardèche
Arrondissement Tournon-sur-Rhône
Kanton Serrières
Koordinaten 45° 17′ N, 4° 46′ O45.2830555555564.7611111111111379Koordinaten: 45° 17′ N, 4° 46′ O
Höhe 239–403 m
Fläche 7,02 km²
Einwohner 378 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km²
Postleitzahl 07340
INSEE-Code

Bogy ist eine französische Gemeinde mit 378 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Ardèche in der Region Rhône-Alpes. Die Bewohner werden Bogyciens und Bogyciennes genannt.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Bogy liegt im Haut Vivarais, im sanften Hügelland im äußersten Norden des Départements. Nach Annonay sind es zehn Kilometer, nach Valence 50 Kilometer.

Geschichte[Bearbeiten]

Bogy wurde im 18. Jahrhundert eine eigenständige Gemeinde, vorher gehörte der Ort zur nahegelegenen Stadt Annonay. Im 17. Jahrhundert errichtete die Kirchengemeinde die Kapelle Saint-Martin-de-Peyraud, eine der ältesten und größten der Region und gleichzeitig wichtige Pilgerstätte.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bogy ist ein pittoreskes Dorf mit kleinen Gassen und gewölbten Toren. Sehenswert ist vor allem das Château de Bayard, das früher als Festes Haus fungierte, in dem die reichen Bürger des Ortes Schutz suchten. Außer der Kapelle besitzt der Ort noch eine Kirche aus dem 19. Jahrhundert mit Kreuzweg. Die beste Aussicht auf das Gemeindegebiet bietet der site de Charbieux bestehend aus trockenen Wiesen und abgetragenen Gesteinsbrocken, westlich der Rhône.

Quellen[Bearbeiten]