Bojan Filipović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bojan Filipović (* 1. Januar 1976) ist ein serbischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Filipović begann seine Profikarriere bei Radnicki Pirot. Seine nächste Stationen waren Napredak Kruševac, FK Obilić sowie der OFK Belgrad. Er absolvierte insgesamt 3 Länderspiele für Serbien-Montenegro.

Im Jahre 2003 absolvierte er ein Probetraining beim österreichischen Verein SK Sturm Graz. Der damalige Trainer Gilbert Gress sprach sich für eine Verpflichtung aus, was ihm einen gut dotierten 2-Jahres-Vertrag einbrachte. Filipovic hatte allerdings einige Probleme sich bei seinem neuen Verein zurechtzufinden. Erst im letzten Spiel seiner ersten Saison, als es für die Grazer um den Klassenerhalt ging, zeigte der Serbe sein gesamtes Können. Die zweite Saison verlief für Filipovic besser aber trotzdem durchwachsen. Trotzdem forderte Trainer Michael Petrovic für ihn eine Vertragsverlängerung, welche zu stark reduzierten Bezügen auch realisiert wurde. In seiner dritten Saison rechtfertigte Filipovic das Vertrauen des Trainers und er avancierte zum Leistungsträger und Publikumsliebling in Graz. Seine Leistungssteigerung brachte einige Transferanfragen aus Japan ein, wobei sich ein Wechsel nie realisieren ließe.

Im Jahr darauf verlor er allerdings unter Trainer Franco Foda seinen Stammplatz. 2007 wechselte er schließlich in die zweite österreichische Leistungsklasse zu ASK Schwadorf.

Statistik[Bearbeiten]