Boldo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boldo
Peumus boldus

Peumus boldus

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Magnoliids
Ordnung: Lorbeerartige (Laurales)
Familie: Monimiengewächse (Monimiaceae)
Gattung: Peumus
Art: Boldo
Wissenschaftlicher Name
Peumus boldus
Molina
Blätter und Blütenstand von Peumus boldus

Der Boldo (Peumus boldus) ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Monimiengewächse (Monimiaceae) gehört.

Beschreibung[Bearbeiten]

Peumus boldus ist ein immergrüner Strauch oder kleiner Baum, der Wuchshöhen von bis 6 m erreicht. Die Laubblätter sind eiförmig, ganzrandig, lederartig und brüchig.

Die Blüten sind in traubigen Blütenständen angeordnet. Die stark duftenden Blüten sind weiß oder gelb. Die Beeren sind klein und gelblich-grün.

Verbreitung[Bearbeiten]

Peumus boldus ist an trockene Klimazonen angepasst. Sie stammt ursprünglich aus Chile. Diese Art kommt jedoch verwildert auch im Mittelmeerraum, vor allem in Nordafrika vor.

Verwendung[Bearbeiten]

Das Holz wird genutzt.

Boldo-Blätter werden in der peruanischen, argentinischen, brasilianischen und chilenischen Volksmedizin als Heilpflanze, unter anderem gegen Magen-Darm-Beschwerden verwendet. Die Pflanze wirkt krampflösend und regt die Gallenabsonderung in den Leberzellen an. Boldo-Blätter können auch als Gewürz oder Tee gebraucht werden, z.B. im Matetee. Sie enthalten unter anderem Alkaloide (v. a. Boldin), 1,8-Cineol und Ascaridol.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Boldo. In: Römpp Online. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 15. Juni 2014.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Boldo – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Boldo – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen