Boleslav III. (Böhmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boleslav III., der Rote, tschechisch: Ryšavý (* vor 999; † 1037 in Polen) war 999 bis 1002 Herzog von Böhmen aus der Dynastie der Přemysliden.

Leben[Bearbeiten]

Boleslav III. war der älteste Sohn von Boleslav II.. Bald nach der Übernahme der Herrschaft geriet er in Konflikt mit seinen Brüdern Jaromír und Oldřich, die vor ihm nach Regensburg flohen. Da sich sein Gefolge bald gegen ihn erhob, suchte er Hilfe, zuerst beim Markgrafen des Nordgaues Heinrich, später beim ersten Polenkönig Bolesław I. Chrobry, mit dessen Hilfe er Jaromír verdrängte und kurzzeitig 1003 nochmals an die Macht kam.

Nach einem neuen Aufstand seines Gefolges (nach der Ermordung seines Schwiegersohnes) wurde er vom polnischen König Bolesław I. Chrobry (später in Böhmen der Boleslav IV.) gefangengenommen, nach Krakau gebracht und dort geblendet. Er starb 1037 in Gefangenschaft.

Literatur[Bearbeiten]

  • Zdeněk Fiala: Přemyslovské Čechy. Praha 1965
  • Dušan Třeštík: Počátky Přemyslovců. Praha 1981
  • Rudolf Turek: Čechy v raném středověku. Praha 1982
  • E.Winter: Boleslaw III. in: LThK Bd.2, Sp.429.
Vorgänger Amt Nachfolger
Boleslav II. Herzog von Böhmen
999–1002
Vladivoj