Bolschoi Begitschew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolschoi Begitschew
Groß-Begitschew-Insel (oben) u. a. mit Laptewsee (rechts oben), Nordostteil des Chatangagolfs (links), Nordwikbucht (mittig), Anabargolf (rechts), Anabarbucht (südlich davon) und Taimyrhalbinsel (links oben)
Groß-Begitschew-Insel (oben) u. a. mit Laptewsee (rechts oben), Nordostteil des Chatangagolfs (links), Nordwikbucht (mittig), Anabargolf (rechts), Anabarbucht (südlich davon) und Taimyrhalbinsel (links oben)
Gewässer Laptewsee
Geographische Lage 74° 20′ N, 112° 30′ O74.333333333333112.5198Koordinaten: 74° 20′ N, 112° 30′ O
Bolschoi Begitschew (Föderationskreis Ferner Osten)
Bolschoi Begitschew
Länge 50 km
Breite 40 km
Fläche 1763,7 km²
Höchste Erhebung Vozvyshenost' Kiryanka
198 m
Einwohner (unbewohnt)
Lage von Bolschoi Begitschew
Lage von Bolschoi Begitschew

Bolschoi Begitschew (russisch Большой Бегичев, dt. „Groß Begitschew“) ist eine 1.763,7 km²[1] große und zu Sibirien bzw. Russland gehörende, unbewohnte Insel der Laptewsee nördlich des asiatischen Festlands. Sie gehört administrativ zum Nationalrajon Anabarski der Republik Sacha (Jakutien) und ist nach dem russischen Polarforscher Nikifor Begitschew (1874–1927) benannt.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Bolschoi Begitschew liegt östlich der Taimyr-Halbinsel am Übergang des Chatangagolfs in die Laptewsee, einem Randmeer des Nordpolarmeers, mit dem südöstlich der Insel gelegenen Anabargolf. Die Insel befindet sich zwischen zwei Meerengen, welche den Chatangagolf mit der Laptewsee verbinden: die nördliche ist die Sewerny-Meerenge, die nach Nordosten vorbei an der Preobraschenija-Insel[2] in die Laptewsee führt, und die südliche ist die Wostotschny-Meerenge, die auch zur Laptewsee mit dem Anabargolf über leitet. Am westlichen Beginn beider Meerengen liegt etwa 7 km westlich der Inselwestküste im Chatangagolf die kleine und auch unbewohnte Nachbarinsel Maly Begitschew.

Die Insel ist maximal etwa 50 km lang und bis zu 40 km breit; ihre Küstenlinie ist 194,5 km[1] lang. Ihre Tiefländer im Westen sind geprägt von mit vielen kleinen Seen und Teichen durchsetzter Tundra; der Rest der Insel ist hügelig und erreicht maximal 198 m[2] Höhe.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Bol. Begichev (Groß Begitschew) auf islands.unep.ch (englisch)
  2. a b Topographische Karte (1:200.000, Bl. S-49-XVII,XVIII, Ausg. 1987), Groß-Begitschew-Insel (Großteil) u. a. mit Laptewsee (rechts), den zum Chatangagolf überleitenden Meerengen Sewerny (oben) und Wostotschny (unten) und der Preobraschenija-Insel (oben) auf maps49.narod.ru (mit Höhen über Meer)