Bolzer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolzer See
Bolzer See 01-07- 2010 03.jpg
Geographische Lage Mecklenburg-Vorpommern
Zuflüsse kleinere Bäche
Abfluss Fließ zum Rothener See
Orte in der Nähe Bolz
Daten
Koordinaten 53° 40′ 45″ N, 11° 59′ 32″ O53.67916666666711.99222222222231.6Koordinaten: 53° 40′ 45″ N, 11° 59′ 32″ O
Bolzer See (Mecklenburg-Vorpommern)
Bolzer See
Höhe über Meeresspiegel 31,6 m ü. NHN
Fläche 81 ha[1]
Länge 1,561 km[1]
Breite 770 m[1]
Volumen 5.500.000 m³[1]
Maximale Tiefe 15,5 m[1]
Mittlere Tiefe 6,8 m[1]
pH-Wert 8,9
Einzugsgebiet 12,2 km²[1]

Der Bolzer See in Mecklenburg-Vorpommern liegt südlich von Bolz (Gemeinde Mustin) im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Westmecklenburg in einem Endmoränenzug. Er hat eine Länge von rund 1,5 Kilometern, eine Breite von 0,8 km und eine durchschnittliche Tiefe von 6,5 Metern. Der See wird durch eine Halbinsel in einen West- und einem Ostteil geteilt und im Westteil liegt eine größere bewaldete Insel. Die Ufer des Sees werden von einem durchgängigen Schilfrohrgürtel gesäumt und bestehen überwiegend aus bewaldeten Steilhängen, denen sich landwirtschaftliche Flächen anschließen. Im Westen begrenzt ein Schwarzerlenbruchwald den See.

Der gesamte See einschließlich der Uferregion ist seit 1967 als Naturschutzgebiet Bolzer See ausgewiesen, da sich bis 2012 auf einer im Westabschnitt gelegenen Insel eine Kormoran- und Graureiherkolonie befand. Der Brutbestand der Kormorane umfasste damals 294 Paare. Der Kormoranbericht MV 2013 stellt fest, dass diese Kolonie, die zu ihrer stärksten Zeit ca. 800 BP beherbergte, mittlerweile erloschen ist. Diese Kormoran-Kolonie bestand bereits seit 1964 und war damit die älteste im Binnenland von Mecklenburg-Vorpommern. Es wird davon ausgegangen, dass die Tiere auf den 21 Kilometer entfernten Krakower Obersee umgezogen sind, auf dem zeitgleich mit den sukzessiven Verschwinden der Kormorane vom Bolzer See eine vergleichbar große Kolonie entstanden ist. Ein Grund für den vermutlichen Umzug ist nicht bekannt.

Der Bolzer See gehört zu einem FFH-Gebiet und liegt im Naturpark Sternberger Seenland.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Dokumentation von Zustand und Entwicklung der wichtigsten Seen Deutschlands: Teil 2 Mecklenburg-Vorpommern (PDF; 3,5 MB)