Bombay Bicycle Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bombay Bicycle Club
Bombay Bicycle Club spielt in der Universität Nottingham
Bombay Bicycle Club spielt in der Universität Nottingham
Allgemeine Informationen
Genre(s) Indie-Rock
Gründung 2005
Website www.bombaybicycleclubmusic.com
Aktuelle Besetzung
Jack Steadman
Jamie MacColl
Ed Nash
Suren de Saram

Bombay Bicycle Club sind eine vierköpfige Indie-Rockband aus London (Crouch End), England. Die Band wurde im Jahr 2005 gegründet und setzt sich aus Jack Steadman (Gesang, Gitarre, Xylophon), Jamie MacColl (Gitarre, Gesang), Ed Nash (Bass, Keyboard, Gesang) und Suren de Saram (Schlagzeug, Gitarre, Gesang) zusammen.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Steadman, MacColl und de Saram gründeten eine Band namens The Canals, als sie 15 Jahre alt waren. Sie änderten jedoch ihren Namen zu Bombay Bicycle Club, eine (in London) bekannte indische Kette von Gastronomieunternehmen. Nash stieß im darauffolgenden Jahr dazu und sie fingen an, in kleinen Londoner Clubs zu spielen. Die Band eröffnete 2006 das V Festival, nachdem sie im gleichen Jahr den Road to V-Wettbewerb gewonnen hatten. Im Mai 2007 kürte die britische Rockzeitschrift NME Bombay Bicycle Club zu den besten Newcomern.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
I Had the Blues But I Shook Them Loose
  UK 46 18.07.2009 (5 Wo.)
Flaws
  UK 8 24.07.2010 (6 Wo.)
A Different Kind of Fix
  DE 84 16.09.2011 (1 Wo.)
  AT 65 16.09.2011 (1 Wo.)
  UK 6 10.09.2011 (9 Wo.)
So Long, See You Tomorrow
  DE 78 21.02.2014 (1 Wo.)
  UK 1 15.02.2014 (… Wo.)
  US 101 2014 (1 Wo.)
Singles[1]
Ivy & Gold / Flaws
  UK 56 24.07.2010 (1 Wo.)
Shuffle
  UK 64 09.07.2011 (3 Wo.)
Feel
  UK 75 31.05.2014 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Alben[Bearbeiten]

  • I Had the Blues But I Shook Them Loose (6. Juli 2009)
  • Flaws (12. Juli 2010)
  • A Different Kind of Fix (2. September 2011)
  • So Long, See You Tomorrow (3. Februar 2014)

Singles[Bearbeiten]

  • Evening/Morning (4. August 2008)
  • Always Like That (13. April 2009)
  • Dust on the Ground (29. Juni 2009)
  • Magnet (28. September 2009)
  • Always Like This (22. November 2009)
  • Ivy & Gold / Flaws (5. Juli 2010)
  • Rinse Me Down (21. September 2010)
  • Shuffle (23. Juni 2011 (Download) / 22. August 2011 (CD))
  • Lights Out, Words Gone (14. Oktober 2011)
  • Leave It (1. Januar 2012)
  • How Can You Swallow So Much Sleep (5. März 2012)
  • Beg (9. Juli 2012)
  • Carry Me (2013)
  • Luna (2014)
  • Feel (2014)

EPs[Bearbeiten]

  • The Boy I Used to Be (12. Februar 2007)
  • How We Are EP (29. Oktober 2007)
  • iTunes Festival: London 2010 (28. Juli 2010)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT UK US

Weblinks[Bearbeiten]