Bomis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Gründer von Bomis: Timothy Robert Shell, Jimmy Wales und Michael E. Davis (2006)

Bomis war eine Internet-Firma, die vor allem für ihre Unterstützung für Nupedia und später Wikipedia bekannt war. Sie wurde im Jahre 1996 von dem späteren Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sowie Tim Shell und Michael Davis gegründet. Die Hauptaufgabe von Bomis war es, Werbung auf dem Suchportal bomis.com zu schalten.

Die Firma startete einige Gestaltungsversuche, zum Beispiel das Anzeigen von Informationen über „Chicago“. Schließlich beschloss man, das Augenmerk auf eine männliche Zielgruppe zu legen, sodass auf dem Board Sport, Autos sowie erotische Bilder Hauptthemen wurden. Die Suchmaschine war nun hauptsächlich zur Vermittlung von erotischen Bildern, erotischen Treffen etc. gedacht. Die Firma gab bekannt, dass 99 % der Aufrufe der Seite nur dem Zweck dienten, Bilder von nackten Frauen zu konsumieren.

Die nicht profitorientierte Wikimedia-Gruppe, die aus den drei Bomis-Gründern bestand und deren Hauptquartier vorerst in Saint Petersburg lag, startete 2003. Wales nutzte daraufhin rund 100.000$ von Bomis, um Wikipedia zu gründen und unabhängig von Werbetreibern zu machen. 2005 wurde Bomis überarbeitet, um dem Ruf eines Soft-Porn-Vertreibers entgegenzuwirken.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bomis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien