Bonga (Äthiopien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bonga ist eine Stadt im Südwesten Äthiopiens in der Region der südlichen Nationen, Nationalitäten und Völker. Der Ort war lange Hauptstadt des historischen Königreichs Kaffa.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

1938 hatte Bonga 3.000 Einwohner, von denen 200 Kaffa waren.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

2009 wurde mit der Errichtung eines Nationalen Kaffee-Museums begonnen.[2] Seit Juni 2010 ist eine Waldfläche bei Bonga als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt.[3] Das Biosphärenreservat betrifft vor allem den Schutz der verbliebenen Wälder Südwest-Äthiopiens, aus denen die Kaffee-Sträucher, insbesondere der Arabica-Kaffee stammen sollen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. G.W.B. Huntingford, The Galla of Ethiopia - The Kingdom Kafa and Janjero, International African Institut, London 1955, S. 105.
  2. Pressemitteilung auf der Homepage des Kaffa-Biosphärenreservates.
  3. Homepage des Biosphärenreservates
  4. Ines Passemeyer, Wildkaffee, GEO Heft 07/2011, S. 117-121. (PDF)

7.263888888888936.247222222222Koordinaten: 7° 16′ N, 36° 15′ O