Bongabon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Bongabon
Lage von Bongabon in der Provinz Nueva Ecija
Karte
Basisdaten
Region: Central Luzon
Provinz: Nueva Ecija
Barangays: 28
Distrikt: 3. Distrikt von Nueva Ecija
PSGC: 034902000
Einkommensklasse: 3. Einkommensklasse
Haushalte: 10.184
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 59.343
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 209,3 Einwohner je km²
Fläche: 283,5290 km²
Koordinaten: 15° 38′ N, 121° 9′ O15.631121.144Koordinaten: 15° 38′ N, 121° 9′ O
Postleitzahl: 3128
Bürgermeister: Amalia A. Gamilla
Geographische Lage auf den Philippinen
Bongabon (Philippinen)
Bongabon
Bongabon

Bongabon ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Nueva Ecija.

Bongabon ist führender Zwiebelproduzent in den Philippinen und in Südostasien.

Jedes Baranggay in Bongabon hat eine eigene Fiesta. Das in ganz Bongabon gefeierte Sibuyasan Onion Festival findet jährlich in der ersten und zweiten Woche im April statt.

Baranggays[Bearbeiten]

Bongabon ist politisch unterteilt in 28 Baranggays.

  • Commercial
  • Kaingin
  • Magtanggo
  • Mantile
  • Palomaria
  • Rizal
  • Sampalucan
  • San Roque
  • Sinipit
  • Sisilang
  • Social
  • Tulay na Bato (New Era)

Rural area

  • Antipolo
  • Ariendo
  • Bantug
  • Calaanan
  • Cruz
  • Curva
  • Digmala
  • Larcon
  • Labi
  • Lusok
  • Macabaclay
  • Olivete
  • Pesa
  • Santor
  • Tugatog
  • Vega Grande

Geschichte[Bearbeiten]

Missionare des Augustinerordens die in Pampanga den Katholizismus predigten, weiteten ihre Vorposten in das Gebiet der heutigen Provinz Nueva Ecija aus, indem sie dem Fluss Pampanga folgten. 1659 wurde in der Folge Santol (das heutige Baranggay Santor) gegründet. 1760 wurde Bongabon eine selbstständige Stadt- und Kirchengemeinde und Franz von Assisi zum Ortsheiligen erklärt.

Bongabon war die erste Hauptstadt der Provinz Nueva Ecija.