Bongili

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bongili

Gesprochen in

Republik Kongo
Sprecher 4000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

-

ISO 639-3:

bui

Bongili (auch Bokiba, Bongiri, Bungili und Bungiri) ist eine Bantusprache und wird von circa 4000 Menschen in der Republik Kongo gesprochen.

Sie ist im Departement Sangha entlang des Flusses Sangha südlich von Ouésso verbreitet.

Bongili wird in der lateinischen Schrift geschrieben.

Klassifikation[Bearbeiten]

Bongili bildet mit den Sprachen Bomitaba, Dibole, Mbati, Ngundi und Pande die Ngundi-Gruppe. Nach der Einteilung von Malcolm Guthrie gehört Bongili zur Guthrie-Zone C20.

Beispiel[Bearbeiten]

Evangelium nach Johannes 1,1–8 EU

Bongili Deutsch
O bophotiche ebèki Iwò, n’Iwò ibèki na Nzambe, n’Iwò ibèki Nzambe. Dyango ibèke na Nzambe o bophotiche. Beka bichò bikielbaki na dyango, mo dyango twa, ibe beka byango bidi bi, bidi twa. Bomwè bobèki o dyango, na bomwè bobèki phololo a bato. Na phololo elange o cha boyi, na bobodwa chwa ikolo na yango ka. Moto mò atubanaki, etindaki wango Nzambe, kombo a wango Jean. Wango ayakaki motwatwa ndèngè ichakola tonga na phololo, mòchi bato bachò bakole o ch’èchingane tonga na wango. Wikoncha abodyala Phololo yango ka, ko, wango ayakaki tonga n’ichakola tonga na yango. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Im Anfang war es bei Gott. Alles ist durch das Wort geworden und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist. In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst. Es trat ein Mensch auf, der von Gott gesandt war; sein Name war Johannes. Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen. Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur Zeugnis ablegen für das Licht.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]