Bonzi Wells

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Bonzi Wells
Bonzi Wells 2008
Spielerinformationen
Voller Name Gawen DeAngelo Wells
Geburtstag 28. September 1976
Geburtsort Muncie, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Position Shooting Guard
College Ball State
NBA Draft 1998, 11. Pick, Detroit Pistons
Vereine als Aktiver
1998–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
2003–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
2005–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
2006–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
000002008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Orleans Hornets
2008–2009 China VolksrepublikChina Shanxi Zhongyu
2009–2010 Puerto RicoPuerto Rico Capitanes de Arecibo

Gawen DeAngelo "Bonzi" Wells (* 28. September 1976 in Muncie, Indiana, Vereinigte Staaten) ist ein ehemaliger amerikanischer Basketballspieler, der zwischen 1998 und 2008 in der National Basketball Association spielte. Danach spielte er noch in China und Puerto Rico.

NBA[Bearbeiten]

Wells spielte vier Jahre für die Ball State University. Beim NBA-Draft 1998 wurde er an 11. Stelle von Detroit Pistons ausgewählt, jedoch direkt im Anschluss zu den Portland Trail Blazers transferiert. Bei den Blazers erarbeitete sich Wells schnell einen Ruf als guter Verteidiger, jedoch auch als schwieriger Spieler.[1] An der Seite von exzentrischen, aber begabten Spielern wie Rasheed Wallace, Isaiah Rider oder Damon Stoudamire bekamen die Trailblazers, bald den berüchtigten Spitznamen Jailblazers. Das Team erreichte jedoch nie das NBA-Finale.

2003 wurde Wells zu den Memphis Grizzlies transferiert. Seine Spielzeit wurde reduziert, doch blieb Wells ein wichtiger Bestandteil der Grizzlies-Rotation.

2005 wechselte Wells zu den Sacramento Kings. Wells spielte eine beeindruckende Playoffserie 2006 und erzielte 23,6 Punkte und 12 Rebounds in sechs Spielen gegen die San Antonio Spurs.

2006 unterschrieb er einen Vertrag bei den Houston Rockets. Jedoch absolvierte er aufgrund von Verletzungen und Problemen mit Head Coach Jeff Van Gundy[2][3] nur 28 Spiele. Nach einem weiteren Jahr in Houston, wurde er im Februar 2008 zu den New Orleans Hornets transferiert, wo er bis zum Ende der Saison blieb.

Ausland[Bearbeiten]

Nachdem er kein Team fand, dass ihn unter Vertrag nehmen wollte, wechselte Wells nach China.[4] Bereits in seinem ersten Spiel für Shanxi Zhongyu erzielte Wells 48 Punkte und sammelte 11 Rebounds.[5]

Im November 2009 unterzeichnete Wells einen Vertrag bei Capitanes de Arecibo in Puerto Rico.[6]

Im Dezember 2011 startete Wells einen Comebackversuch bei den Minnesota Timberwolves. Jedoch wurde er nicht in den finalen Kader übernommen.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Bonzi Wells – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Bonzi Wells – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Fan: Where to begin?
  2. Rockets' Wells may help fill void left by McGrady
  3. Wells tells team trainer he's disrupting chemistry
  4. Bonzi Wells joins CBA with Shanxi Zhongyu
  5. Bonzi Wells scores 48 in China basketball debut
  6. Bonzi Wells resurfaces in Puerto Rico League