Borko Ristovski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borko Ristovski
Spielerinformationen
Geburtstag 2. November 1982
Geburtsort Skopje, Jugoslawien
Staatsbürgerschaft MazedonierMazedonier mazedonisch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Torwart
Vereinsinformationen
Verein FrankreichFrankreich US Créteil HB
Trikotnummer 12
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
1995–1997 MazedonienMazedonien RK Rabotnicki
1997–1999 MazedonienMazedonien RK Jug
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1999–2000 MazedonienMazedonien RK Makedonija
2000–2001 MazedonienMazedonien RK Jug
2001–2003 MazedonienMazedonien RK Vardar Skopje
2003–2006 MazedonienMazedonien RK Metalurg Skopje
2006–2007 SpanienSpanien SD Teucro
2007–2007 SpanienSpanien Algeciras BM
2007–2010 MazedonienMazedonien RK Metalurg Skopje
2010–2/2012 MazedonienMazedonien RK Vardar Skopje
2/2012–2/2014 DeutschlandDeutschland VfL Gummersbach
2/2014–2014 KatarKatar Al-Ahly
2014– FrankreichFrankreich US Créteil HB
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
MazedonienMazedonien Mazedonien 115 (3)[1]

Stand: Nationalmannschaft 14. Februar 2012

Borko Ristovski (mazedonisch Борко Ристовски; * 2. November 1982 in Skopje) ist ein mazedonischer Handballtorwart. Er spielt für den französischen Erstligisten US Créteil HB und ist Torhüter der mazedonischen Handballnationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Karriere als aktiver Spieler begann Ristovski 1999 bei RK Makedonija (heute RK Metalurg Skopje). Nach einem Jahr ging er zu RK Jug und von 2001 bis 2003 spielte er für RK Vardar Vatrostalna; danach für drei Jahre für RK Metalurg Skopje. Als erster mazedonischer Spieler wechselte Ristovstiki 2006 in die spanische Liga ASOBAL. Dort spielte er zunächst für SD Teucro, danach für Algeciras BM.[2] Anschließend kehrte er wieder zurück in seine Heimat und spielte für drei Jahre bei RK Metalurg Skopje. 2010 wechselte er dann zum Lokalrivalen RK Vardar Skopje. Im Februar 2012 wurde Ristovski vom VfL Gummersbach verpflichtet.[3] Er erhielt einen Vertrag bis Mitte 2014.[4] Im Februar verließ er den VfL und wechselte zum katarischen Verein Al-Ahly.[5] Seit der Saison 2014/15 läuft er für den französischen Erstligisten US Créteil HB auf.[6]

Bei der Handball-Europameisterschaft 2012 in Serbien gehörte Ristovski zu den besten Torleuten des Turniers.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kader der EM-Teilnehmer 2012, abgerufen am 5. Mai 2012 (PDF; 389 kB)
  2. a b VfL verpflichtet Ristovski und Dimitrijevic. Website des VfL Gummersbach, vom 14. Februar 2012, abgerufen am 5. Mai 2012
  3. Gummersbach holt Ristovski und Dimitrijevic. In: Focus-Online. Vom 14. Februar 2012
  4. Zwei neue Spieler für den Abstiegskampf. In: Handballwoche. Vom 14. Februar 2012
  5. www.vfl-gummersbach.de Borko Ristovski verlässt den VfL Gummersbach vom 7. Februar 2014
  6. www.uschb.fr Borko Ristovski rejoint l’US Créteil Handball vom 28. Mai 2014

Weblinks[Bearbeiten]