Born Rich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige Dich an der Verbesserung dieses Artikels, und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn Du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Vorlage:QS-FF/Kein Datum angegeben

Filmdaten
Deutscher Titel Born Rich
Originaltitel Born Rich
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 75 Minuten
Stab
Regie Jamie Johnson
Produktion Dirk Wittenborn
Musik Joel Goodman
Besetzung

Born Rich ist ein Dokumentarfilm von Jamie Johnson aus dem Jahre 2003, der von HBO gekauft wurde. Der Film wurde als „Dokumentarfilm über Kinder der ungeheuer Reichen" beschrieben, "eingefangen von einem der ihren“.

Handlung[Bearbeiten]

Die Dokumentation besteht hauptsächlich aus Interviews, die Johnson frei mit seinen Freunden führt. Es wird dabei über die Erfahrungen gesprochen - wie es ist, wenn man in Reichtum geboren wird und ein Leben ohne finanzielle Begrenzungen führt.

Johnson führte Interviews mit:

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde von Johnsons Onkel, dem Drehbuchautor und Novelist Dirk Wittenborn produziert, der Johnson zu der Dokumentation ermutigte.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Born Rich wurde für zwei Emmy Awards nominiert: 'Outstanding Directing for Nonfiction Programming' und 'Outstanding Nonfiction Special'.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carlo von Zeitschel: Trivia, http://m.imdb.com (abgerufen am 14. März 2014)