Bosbüll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Bosbüll
Bosbüll
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bosbüll hervorgehoben
54.8255555555568.86305555555563Koordinaten: 54° 50′ N, 8° 52′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Nordfriesland
Amt: Südtondern
Höhe: 3 m ü. NHN
Fläche: 6,33 km²
Einwohner: 200 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 32 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25899
Vorwahl: 04661
Kfz-Kennzeichen: NF
Gemeindeschlüssel: 01 0 54 016
Adresse der Amtsverwaltung: Marktstraße 12
25899 Niebüll
Webpräsenz: www.amt-suedtondern.de
Bürgermeister: Ingo Böhm (WGB)
Lage der Gemeinde Bosbüll im Kreis Nordfriesland
Karte

Bosbüll (dänisch: Bosbøl, friesisch: Bousbel) ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Bosbüll liegt in der Nähe der dänischen Grenze direkt westlich der Bundesstraße 5, der Grünen Küstenstraße auf der Grenze zwischen Geest und Marsch. Der nächste Bahnhof ist in Niebüll.

Geschichte[Bearbeiten]

Bosbüll wurde 1869 zu einer eigenständigen Gemeinde, aber schon 1883 mit Klixbüll zusammengelegt. Seit 1958 ist Bosbüll wieder eigenständig.

Politik[Bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten]

Seit der Kommunalwahl 2008 hält die Wählergemeinschaft (WGB) alle neun Sitze in der Gemeindevertretung und dies wurde bei der Wahl am 26. Mai 2013 bestätigt. Die Wahlbeteiligung betrug 58,1 Prozent.[2]

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Rot drei fächerförmig gestellte goldende kurzhalmige Kornähren über blau-silbernen Wellen in dem durch einen goldenen Balken nach oben begrenzten Schildfuß.“[3]

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Gemeinde befinden sich zwei Windparks.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bosbüll – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2012 (XLS-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Web-Redaktion: Ergebnisse der Gemeindewahl 2013 im Amt Südtondern. In: www.amt-suedtondern.de. Amt Südtondern, abgerufen am 22. Juni 2013.
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein