Bosche, Zarja chrani!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hymne Bosche, Zarja chrani! (russisch Боже, Царя храни! – dt. Gott, schütze den Zaren!) war russische Nationalhymne von 1833 bis 1917. Die Worte stammen von Wassili Andrejewitsch Schukowski, die Melodie von Alexei Fjodorowitsch Lwow.

Das Lied wurde von 1833 bis 1917 als Nationalhymne des Russischen Reiches verwendet.

Die Melodie ist von Tschaikowski sowohl in der Ouvertüre 1812 als auch im Slawischen Marsch verwendet worden.

Text[Bearbeiten]

Russische Originalversion[Bearbeiten]

1
Боже, Царя храни!
Сильный, державный,
Царствуй на славу,
на славу намъ!
Царствуй на страхъ врагамъ,
Царь православный!
Бо-o-же Царя,
Царя храни!
2
Боже, Царя храни!
Славному долги дни
Дай на земли!
Дай на земли!
Гордыхъ смирителю,
Славныхъ хранителю,
Всѣхъ утѣшителю
Всё ниспошли!
3
Перводержавную
Русь православную,
Боже, храни!
Боже, храни!
Царство ей стройное,
Въ силѣ спокойное!
Всё жъ недостойное
прочь отжени!
4
Воинство бранное,
Славой избранное,
Боже, храни!
Боже, храни!
Воинамъ-мстителямъ,
Чести спасителямъ,
Миротворителямъ
долгіе дни!
5
Мирныхъ воителей,
Правды блюстителей
Боже, храни!
Боже, храни!
Жизнь ихъ примѣрную
Нелицемѣрную,
Доблестямъ вѣрную
воспомяни!
6
О, Провидѣніе!
Благословеніе
Намъ ниспошли!
Намъ ниспошли!
Къ благу стремленіе,
Въ счастьѣ смиреніе,
Въ скорби терпѣніе
дай на земли!
7
Будь намъ заступникомъ,
Вѣрнымъ сопутникомъ
Насъ провожай!
Насъ провожай!
Свѣтло-прелестная,
Жизнь поднебесная,
Сердцу извѣстная,
сердцу сіяй!

Transkription[Bearbeiten]

1
Bosche, Zarja chrani!
Silny, derschawny,
Zarstwui na slawu nam,
slawu nam!
Zarstwui na strach wragam,
Zar prawoslawny.
Bosche, Zarja
Zarja chrani!

Deutsche Übersetzung[Bearbeiten]

1
Gott, schütze den Zaren,
Den Starken, den Mächtigen,
Herrsche uns zum Ruhme,
zu unserem Ruhme
Er herrsche zum Schrecken der Feinde,
Der rechtgläubige Herrscher.
Gott, den Zaren, den Zaren,
Schütze den Zaren!
2
Gott, schütze den Zaren!
Dem Ehrwürdigen, viele Tage auf Erden
gib auf Erden! gib auf Erden!
Dem Bezwinger der Hochmütigen,
Dem Beschirmer der Schwachen,
Allen ein Tröster
sende alles herab!
3
Dem machtvollen
Und rechtgläubigen Russland,
Herr, gib deinen Schutz!
Eine Herrschaft gib ihm,
Einträchtig und ruhig in Kraft,
Alles Unwürdige halte fern!
6
O Vorsehung,
Deinen Segen sende
Auf uns herab!
Streben nach Wohlfahrt,
Versöhnung in Glück,
Ausdauer im Leid
Gib auf Erden!

Amtliche deutsche Version[Bearbeiten]

Gott sei des Herrschers Schutz!
Mächtig und weise
Herrsch’ Er zum Ruhme,
Zum Ruhme uns.
Furchtbar den Feinden stets;
Stark durch den Glauben.
Gott sei des Herrschers Schutz!
(Quelle von 1840)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]