Bosnisch-herzegowinische Männer-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bosnien und Herzegowina
Bosna i Hercegovina
Flag of Bosnia and Herzegovina.svg
Spitzname(n) Zlatni Ljiljani (Goldene Lilien)
Verband Rukometni savez Bosne i Hercegovine
Trainer Dragan Marković
Co-Trainer Zuhdija Korkaić
Meiste Tore Mirsad Terzić: 383 [1]
Meiste Spiele Mirsad Terzić: 112
Bilanz
214[2] Spiele
Statistik
Erstes Länderspiel
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 24:27 AgyptenÄgypten Ägypten
21. Juni 1993, Nîmes, Frankreich
Letztes Spiel
IslandIsland Island 29:29 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina
15. Juni 2014, Reykjavík, Island
Höchster Sieg
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 44:19 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
16. Januar 2010, Vantaa, Finnland
Höchste Niederlage
SlowenienSlowenien Slowenien 39:20 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina
29. August 2000, Trbovlje, Slowenien


(Stand: 30. Januar 2014.)

Die Bosnisch-herzegowinische Männer-Handballnationalmannschaft vertritt die Bundesrepublik Bosnien und Herzegowina bei Länderspielen und internationalen Turnieren.

Seit Bestehen 1993 konnte sich die Auswahl für zwei internationales Turnier qualifizieren. In der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2016 in Polen besiegte die Mannschaft in den Play-offs im April 2014 Griechenland.[3] Ebenso konnte sich die Auswahl in der Qualifikation für die Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2015 in Katar in den Play-offs im Juni 2014 gegen Island durchsetzen.

Aktueller Kader[Bearbeiten]

Folgende Spieler wurden für die Qualifikationsspiele[4] zur Weltmeisterschaft 2015 in Katar gegen Island nominiert. (Stand: April 2014)[5]

Nr. Spieler Geburtstag Verein Position Spiele Tore
12 Benjamin Burić 12. November 1990. SlowenienSlowenien RK Velenje Torwart 15 0
19 Nikola Prce 31. August 1980. UngarnUngarn Pick Szeged Rückraum links 56 198
14 Mirsad Terzić 12. Juli 1983. UngarnUngarn KC Veszprém Rückraum links 109 377
18 Ivan Karačić 26. Mai 1985. WeissrusslandWeißrussland Brest GK Meschkow Rückraum Mitte 21 48
11 Kosta Savić 15. Dezember 1987. FrankreichFrankreich Pays d’Aix UC Rückraum rechts 18 32
2 Faruk Vražalić 22. Juni 1990. DeutschlandDeutschland ThSV Eisenach Rechtsaußen 20 80
15 Muhamed Toromanović 9. April 1984. PolenPolen Wisła Płock Kreisläufer 101 353

Bisherige Trainer[Bearbeiten]

Ehemalige bekannte Nationalspieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bosnischer Handballverband

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kader 2012(ppt, 2,8 MB, Stand: 28. Mai 2012)
  2. Übersicht der bosnischen Länderspiele (PDF, Stand:6. April 2012)
  3. http://www.eurohandball.com/ech/men/2016/teams/000495/Bosnia+Herzegovina
  4. http://www.eurohandball.com/wch/men/2015/round/3/Qualification+Europe
  5. http://www.rsbih.com/dokumenti/takmicenja/13-14/181013reprezentacija-muskarci-spisak.pdf