Bosoniden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bosoniden sind die Nachkommen des Grafen Boso von Arles, die im 9. und 10. Jahrhundert in Burgund und Italien eine herausragende Rolle spielten.

Die wichtigsten Familienmitglieder sind:

sowie die Markgrafen von Tuscien (siehe auch Liste der Herrscher der Toskana):

  • Boso (931–936)
  • Hubert (935–967/970)
  • Hugo (970–1001)

Stammliste[Bearbeiten]

  1. Boso der Alte, † vor 855, 807/828 bezeugt, Graf von Arles und in Italien, tauscht 826 Besitz bei Nimwegen gegen Besitz in der Grafschaft Vercelli
    1. Boso, † 874/878, Graf in Italien, ∞ Engiltrude von Orléans, Tochter des Grafen Matfried
      1. 2 Töchter
    2. Hugbert, X 864 bei Orbe, Herzog von Transjuranien, Abt von Saint-Maurice, 855 Vormund seiner Schwester Teutberga
      1. Theotbald, † zwischen Juni 887 und etwa 895, Graf von Arles; ∞ I 879/881 Berta von Lothringen, * wohl 863, † 8. März 925, Tochter des Königs Lothar II. von Lothringen, begraben in Lucca (Karolinger), heiratete in zweiter Ehe um 890/898 Adalbert II. den Reichen, Markgraf von Tuscien, Graf von Canossa, † 10/19. September 915 (Haus Bonifacius)
        1. Hugo, † 10. April 947, 903 Graf von Vienne, 926 König von Italien; ∞ I Willa, Witwe des Rudolf I. König von Burgund (Welfen); ∞ II um 924 Alda die Ältere; ∞ III um 932 Marozia, † 932/937 wohl in Gefangenschaft, Witwe des Alberich I. Markgraf von Spoleto und des Wido, Markgraf von Tuscien, Tochter des römischen Senators Theophylakt und der Theodora (Tuskulaner); ∞ IV 12. Dezember 937 Berta von Schwaben, † nach 2. Januar 966, Tochter des Burchard II. Herzog von Schwaben (Burchardinger), Witwe des Rudolf II. König von Burgund (Welfen)
          1. Hubert (Mutter: Wandelmodis (nobilissima)), † zwischen 15. September 967 und März 970, 941/945 Pfalzgraf, 937 Markgraf von Tuscien (nach 13. Februar 962 vertrieben und wieder eingesetzt), 942/943-Anfang 945 Herzog und Markgraf von Spoleto und Camerino, Gründer der Badia in Florenz; ∞ um 945 Willa, Tochter des Bonifacius (I.) Herzog und Markgraf von Spoleto und Camerino
            1. Hugo, * nach 950, † 21. Dezember 1001 in Pistoia, 967/970 Herzog und Markgraf von Tuscien, 986/987–996 nach Juni Markgraf und Herzog von Spoleto und Camerino, begraben in der Badia in Florenz; ∞ NN
              1. Willa (Villia), Markgräfin, gründet 1025 das Kloster San Michele in Quiesa bei Pisa; ∞ vor 24. Januar 1019 Arduin-Ardicio, 1025/1038 bezeugt, wohl Graf der Versilia
            2. Waldrada, † nach 976; ∞ um 936 vor 26. August Pietro IV. Candiano, Doge von Venedig, † erschlagen 11. August 976 in Venedig.
          2. Alda (auch: Hilda), † 954; ∞ 936 Alberich II., patricius und princeps der Römer, † 14. Mai 964 (Tuskulaner)
          3. Lothar II., † 22. November 950 in Turin, 931 Mitkönig von Italien; ∞ 947 vor 27. Juni Adelheid von Burgund, † 16. Dezember 999, Tochter des Rudolf II. König von Burgund (Welfen), heiratete im Oktober 951 in zweiter Ehe Kaiser Otto I. (Liudolfinger) – durch seine Ehe mit Adelheid erhält Kaiser Otto die Eiserne Krone der Langobarden und wird dadurch Herr von Oberitalien
            1. Emma, † 12. Oktober nach 989; ∞ 966 Lothar König der Westfranken, † 2. März 986 (Karolinger)
          4. Berta/Eudokia (Mutter: Pezola, 926/930 bezeugt) † Herbst 949; ∞ 944 Romanos II., 959 Kaiser von Byzanz, † ermordet 15. März 963 (Makedonische Dynastie)
          5. Boso (Mutter: Pezola, s.o.), † Mai 949/951, 941 Bischof von Piacenza und Erzkanzler des Heiligen Römischen Reichs
          6. Rotlinde (Mutter: Rotrud, † nach 29. März 945, Tochter des Richard Waltpert aus Pavia, Witwe des Pfalzgrafen Giselbert) , † nach 10. Oktober 1001; ∞ I vor 29. März 945 Graf Elisiardus, † vor September 948; ∞ II um 950 Bernhard Graf von Pavia, † 976/1001
          7. Theobald (Mutter: Stephania) vor 948/961 Archidiakon von Mailand
          8. Gottfried (Mutter unbekannt), Abt von Nonantola
        2. Boso, † nach 936, 911/931 Graf von Avignon und Vaisin, 926/931 Graf von Arles, 931/936 Markgraf von Tuscien; ∞ Willa, 936 bezeugt, Tochter des Rudolf I König von Burgund (Welfen).
          1. Berta, † nach 18. August 965; ∞ I um 928 Boso I. Graf von Provence, † 935 nach 13. September (Buviniden); ∞ II um 936 Raimund I. Graf von Rouergue, † 961/965, Markgraf von Septimanien, 936 Herzog von Aquitanien
          2. Willa, † nach 963 im Kloster; ∞ um 930/931 Berengar II., † 6. August 866 in Bamberg, 924 Markgraf von Ivrea, 950-961/962 König von Italien (Haus Burgund-Ivrea)
          3. Richilde
          4. Gisla
        3. Teutberga, † vor September 948; ∞ Warnarius, X 6. Dezember 924, 895 Vizegraf von Sens, 895/896 Graf von Troyes
    3. Teutberga, † vor 25. November 875, Äbtissin von Sainte-Glossinde in Metz; ∞ um 855, geschieden 862, Lothar II. König von Lotharingien, † 8. August 869 in Piacenza (Karolinger)
    4. Tochter; ∞ Buvinus Graf von Metz, 842/862 (Buviniden)

Literatur[Bearbeiten]