Bosscha-Observatorium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bosscha-Observatorium
Bosscha-Denkmal von 1923

Das Bosscha-Observatorium (Sternwarten-Code 299) ist die älteste Sternwarte in Indonesien. Das Observatorium wurde 1923 gegründet und gehört zum Institut Teknologi Bandung. Es befindet sich auf 1.310 m Höhe in der Stadt Lembang im Westen der Insel Java.

Teleskope[Bearbeiten]

Das Observatorium verfügt über fünf größere Teleskope:

Zeiss-Doppelrefraktor[Bearbeiten]

Mit dem Teleskop werden überwiegend Doppelsterne, insbesondere durch Photometrie an sich überdeckenden Doppelsternen, Mondkrater, die Planeten Mars, Saturn und Jupiter sowie Kometen untersucht bzw. beobachtet. Das Teleskop hat zwei Objektivlinsen mit 60 cm Durchmesser und eine Brennweite von 10,7 Meter.

Schmidt-Teleskop[Bearbeiten]

Mit dem Schmidt-Teleskop (Spitzname: Bima Sakti) werden Galaxien, Sternspektren, Asteroide und Supernovae untersucht. Der Hauptspiegel hat einen Durchmesser von 71 cm, die Schmidt-Platte 50 cm, die Brennweite beträgt 2,5 m.

Bamberg-Refraktor[Bearbeiten]

Dieser Refraktor mit 37 cm Durchmesser und einer Brennweite von 7 m dient überwiegend der Untersuchung von scheinbarer Helligkeit, Entfernungsmessung von Sternen, Photometrie von sich verdeckenden Sternen und der Sonnenbeobachtung. Es ist hierfür mit einem Photometer ausgestattet.

Cassegrain GOTO[Bearbeiten]

Das Cassegrain-Spiegelteleskop ist ein Geschenk der japanischen Regierung und ist mit einer computergesteuerten Ausrichtung (GOTO) ausgestattet. An das Teleskop können Spektrometer angeschlossen werden.

Unitron-Refraktor[Bearbeiten]

Mit diesem Teleskop, das einen Linsendurchmesser von 13 cm hat, werden Mondfinsternisse, Sonnenfinsternisse und Sonnenflecken beobachtet.

Direktoren[Bearbeiten]

1923–1940: Joan Voûte
1940–1942: Aernout de Sitter
1942–1946: Masashi Miyaji
1946–1949: J. Hins
1949–1958: Gale Bruno van Albada
1958–1959: O. P. Hok dan Santoso Nitisastro (temporary officer)
1959–1968: The Pik Sin
1968–1999: Bambang Hidayat
1999–2004: Moedji Raharto
2004–2006: Dhani Herdiwijaya
2006–2009: Taufiq Hidayat
ab 2009: Hakim L. Malasan

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bosscha-Observatorium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-6.824448107.615558Koordinaten: 6° 49′ 28″ S, 107° 36′ 56″ O