Boston Breakers (WPS)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boston Breakers
Voller Name Boston Breakers
Ort
Gegründet 2008
Aufgelöst 2012
Vereinsfarben Blau, Weiß
Stadion Harvard Stadium
Höchste Liga Women’s Professional Soccer
Erfolge 2. Platz Reguläre Saison 2010
Erreichen des Super Semifinals 2010
Heim
Auswärts
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/UnvollständigHeim
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/UnvollständigAuswärts

Boston Breakers war ein Frauenfußballfranchise aus Boston, Massachusetts. Es wurde 2008 wiedergegründet und spielte von 2009-2011 in der Women’s Professional Soccer, der in diesem Zeitraum höchsten Liga im Frauenfußball in den USA.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Boston Breakers traten die Nachfolge des ehemaligen WUSA-Teams Boston Breakers an, das von der Gründungssaison 2001 bis zur Einstellung der WUSA aus finanziellen Gründen im September 2003 in dieser ersten Profi-Frauenliga spielte. In ihrer Debütsaison 2009 belegte das Team nur den 5. Platz und verpasste somit die Qualifikation für die Playoffs. Die Saison 2010 lief für die Breakers deutlich besser. Sie wurden in der Regular Season Zweiter. In den Playoffs schieden sie allerdings im Supersemifinal aus. Sie verloren 1:2 gegen Philadelphia Independence. Auch 2011 qualifizierten sich die Breakers für die Playoffs. In der Regular Season wurden sie Vierter. In den Playoffs war aber gleich in der 1. Runde Entstation. Die Breakers verloren mit 1:3 gegen MagicJack.

Die Liga wurde jedoch 2012 aufgelöst. Gründe waren der Mangel an Teams sowie eine Klage eines ehemaligen Teambesitzers. 2013 startete eine Nachfolgeliga, die National Women’s Soccer League. Dort nimmt ein Team teil, das auch den Namen Boston Breakers trägt.

Stadion[Bearbeiten]

Die Boston Breakers trugen ihre Heimspiele im Harvard Stadium aus. Es hat eine Kapazität von 30.323 Zuschauern.

Statistiken[Bearbeiten]

Saisonbilanz[Bearbeiten]

Saison Regular Season Play-offs
2009 5. Platz nicht qualifiziert
2010 2. Platz Super Semifinal
2011 4. Platz 1. Runde