Boston Cannons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boston Cannons
Gegründet 2001
Spielstätte Harvard Stadium
Standort Boston, Massachusetts
Vereinsfarben marineblau, rot, silber, weiß
Cheftrainer John Tucker
General Manager Kevin Barney
Homepage www.bostoncannons.com

Die Boston Cannons sind ein professionelles Lacrosse-Team in Boston, Massachusetts. Seit der Saison 2001 sind sie Mitglied in der Major League Lacrosse.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Boston Cannons gehören zu den sechs Teams, die in der Major League Lacrosse spielen. Der Gründer und Präsident des Vereins ist Matt Dwyer. Von 2001 bis 2003 war das Heimstadion der Cannons das Cawley Memorial Stadium in Lowell, Massachusetts. 2004 wechselten sie zum Nickerson Field bei der Boston University, auf welchem sie bis zum Ende der Saison 2006 spielten. Seit 2007 tragen sie ihre Heimspiele im Harvard Stadium aus, welches zwei Kilometer vom Nickerson Field und zwei Kilometer vom Vereinsbüro entfernt ist.

Die Cannons haben sich von 2001 bis 2006 jedes Jahr für die MLL-Playoffs qualifiziert. Außerdem gewannen sie 2004 und 2005 das Finale in der American Division.

Am 20. März 2007 schlossen sie mit den Washington Bayhawks einen Vertrag, der festlegt, dass ein Tausch zwischen den Spieler Conor Gill und Ryan Curtis von den Cannons und den Spielern Michael Powell und Ben DeFelice von den Bayhawks stattfindet.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Boston Cannons
Jahr Siege Niederlagen reguläre Saison Playoffs
2001 3 11 2. American Division Niederlage im Halbfinale (Baltimore Bayhawks)
2002 7 7 2. American Division Niederlage im Halbfinale (Baltimore Bayhawks)
2003 7 5 2. American Division Niederlage im Halbfinale (Long Island Lizards)
2004 8 4 1. American Division Sieg im Halbfinale (Baltimore Bayhawks)
Niederlage im Finale (Philadelphia Barrage)
2005 10 2 1. American Division Niederlage im Halbfinale (Long Island Lizards)
2006 8 4 2. Eastern Conference Niederlage im Halbfinale (Philadelphia Barrage)
2007 5 7 4. Eastern Conference nicht qualifiziert
2008 7 5 3. Eastern Conference nicht qualifiziert
2009 6 6 3. Major League Lacrosse Niederlage im Halbfinale (Denver Outlaws)
2010 8 4 1. Major League Lacrosse Niederlage im Halbfinale (Chesapeake Bayhawks)
Insgesamt 69 55 3-facher Sieger Playoff-Bilanz gesamt: 1–8

Weblinks[Bearbeiten]