Botanischer Garten Rio de Janeiro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Botanischer Garten Rio de Janeiro: Barbosa Rodrigues Allee

Der Botanische Garten von Rio de Janeiro (portugiesisch Jardim Botânico do Rio de Janeiro) befindet sich im Stadtviertel Jardim Botânico im Süden der Stadt. Er wurde 1808 von Johann VI. gegründet.

Auf einer Fläche von etwa 140 Hektar beherbergt der Botanische Garten ca. 6500 Arten, darunter einige vom Aussterben bedrohte. Der Botanische Garten von Rio zählt zu den zehn wichtigsten seiner Art weltweit.[1] Die Unesco erklärte ihn zum Biosphärenreservat. Die 128 Palmen der Hauptallee Barbosa Rodrigues stammen zum Teil noch aus der Zeit der Entstehung des Gartens. Neben zahlreichen Treibhäusern, Orchidarien und Rosengärten, bildet ein See mit Riesenwasserpflanzen, wie die größte Seerose des Amazonas, Vitória Regia, eine Hauptattraktion. Zudem findet man im Garten:

  • Casa dos Pilões, eine ehemalige Pulverfabrik (seit 1988 wegen Renovierungsmaßnahmen geschlossen)
  • Bromelienhaus
  • Treibhaus mit fleischfressenden Pflanzen (2004 erneuert)
  • Zoo mit über 2500 verschiedenen Tierarten
  • Nationalmuseum aus der Kaiserzeit

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Infos zu den Besonderheiten Rios

-22.9675-43.223888888889Koordinaten: 22° 58′ 3″ S, 43° 13′ 26″ W