Both (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Both ist der Name eines mecklenburgischen Uradelsgeschlechts.

Wappen derer von Both

Geschichte[Bearbeiten]

Das Geschlecht erscheint erstmals am 21. Mai 1273 mit dem Ritter (miles) Hasse Bot [1] und beginnt 1309 mit Hinricus Bot die ununterbrochene Stammreihe.[2].

Um 1314 waren die Brüder Heinrich und Johann von Both Herren auf Kalkhorst, das mit seinen Nebengütern Rankendorf, Schwansee und Dönkendorf bis ins 18. bzw. 19. Jahrhundert im Besitz der Familie blieb. 1745 erbaute Freiherr Wilhelm Ludwig Hartwig von Both das spätbarocke Schlossgut Groß Schwansee in unmittelbarer Nähe zur Lübecker Bucht.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt in Silber ein rotes Boot. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken das Boot, rechts und links mit je vier schwarzen Hahnenfedern besteckt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Codex diplomaticus Lubecensis, II. Abt., Urkundenbuch des Bistums Lübeck, Bd I, S. 221–222
  2. Mecklenburgisches Urkundenbuch, Nr. 3284

Literatur[Bearbeiten]