Bouguer (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bouguer
Harpalus - LROC - WAC.JPG
Bouguer mit Nebenkratern im Osten von Harpalus (LROC-WAC)
Bouguer (Mond Nordpolregion)
Bouguer
Position 52,32° N, 35,82° WMoon52.32-35.82Koordinaten: 52° 19′ 12″ N, 35° 49′ 12″ W
Durchmesser 22 km
Kartenblatt 11 (PDF)
Benannt nach Pierre Bouguer (1698–1758)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

22.23

Bouguer ist ein Einschlagkrater am südlichen Rand des Mare Frigoris, nördlich des Kraters Bianchini. Er liegt auf einer nahezu geraden Linie zwischen den Kratern La Condamine im Westen und Foucault in west-südwestlicher Richtung. Direkt westlich zeichnet sich der auffällige Krater Harpalus ab.

Bouguer ist ein relativ junger Krater mit einem gut ausgeprägten Rand. Er ist im Wesentlichen kreisförmig, weist aber im Osten, Nord-nordwesten und Südwesten leichte Ausbuchtungen der Kraterwand auf. In der östlichen Ausbuchtung existieren Spuren von Geröllrutschen. Der Kraterboden nimmt etwa die Hälfte des Durchmessers ein und ist relativ eben und ohne Merkmale.

Liste der Nebenkrater von Bouguer
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 52,6° N, 33,92° WMoon52.6-33.92 7 km [1]
B 53,35° N, 33,07° WMoon53.35-33.07 8 km [2]

Weblinks[Bearbeiten]