Boukary Dramé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boukary Dramé

Boukary Dramé (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 22. Juli 1985
Geburtsort VillepinteFrankreich
Größe 181 cm
Position Linker Verteidiger, Linker Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
0000–2000
2000–2003
CSL Aulnay-sous-Bois
Paris Saint-Germain
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2007
2004–2007
2007–2011
2007–2011
2008–2009
2011–2014
2014–
Paris Saint-Germain B
Paris Saint-Germain
FC Sochaux B
FC Sochaux
Real Sociedad (Leihe)
Chievo Verona
Atalanta Bergamo
53 (3)
24 (0)
13 (0)
59 (0)
1 (0)
66 (2)
5 (0)
Nationalmannschaft2
2005– Senegal 12 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. September 2014
2 Stand: 27. September 2014

Boukary Dramé (* 22. Juli 1985 in Villepinte) ist ein französischer Fußballspieler mit senegalesischer Staatsangehörigkeit. Seit 2014 steht der Verteidiger beim Serie A-Vertreter Atalanta Bergamo unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Dramé kommt aus der Jugendabteilung von Paris Saint-Germain und stand seit der Saison 2005/06 im Profikader der Hauptstädter. Zuvor spielte er bereits im Jugendteam von CSL Aulnay-sous-Bois. Am 11. September 2005 gab er sein Debüt in der Ligue 1 gegen Racing Straßburg. Im Finale um den Französischen Pokal 2006, welches Paris mit 2:1 gegen Olympique Marseille gewinnen konnte, kam er nicht zum Einsatz. In seiner ersten Saison in Paris kam er auf vier Ligaeinsätze und zwei weitere im Pokalwettbewerb. Im Sommer 2007 entschied sich Dramé zu einem Vereinswechsel und schloss sich dem FC Sochaux an. Nachdem er dort auf nur zehn Ligaeinsätze kam, wurde er für 2008/09 an den spanischen Vertreter Real Sociedad verliehen. Dieses Leihgeschäft wurde am letzten Tag der Sommertransferperiode eingefädelt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Der Linksaußenverteidiger ist aktueller Nationalspieler der senegalesischen Fußballnationalmannschaft. Sein Debüt im Nationaldress gab Dramé am 8. Oktober 2005 gegen Mali im Qualifikationsspiel zum Afrika Cup. Kurz darauf stand er auch im Kader der Senegalesen für den Afrika Cup 2006. In der Gruppe D konnte man sich glücklich als zweitplatziertes Team durchsetzen. Am Ende wurde der 4. Platz erreicht.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]